Wir haben nur eine Chance: Jetzt gemeinsam aufstehen. mT

Kiwi, Samstag, 20.11.2021, 00:33 (vor 12 Tagen) @ Julius Corrino1767 Views
bearbeitet von Kiwi, Samstag, 20.11.2021, 00:38

Wenn wir jetzt nicht gemeinsam aufstehen, finden wir uns als gesamte Menschheit in einer Art globalem Konzentrationslager wieder. Das wird dann schlimmer als es zu Stalins Zeiten in der Sowjetunion war, mit totaler elektronischer Ueberwachung auf Schritt und Tritt. Kaufen (Lebensmittel) und verkaufen (Arbeitskraft anbieten) kann dann nur, wer das Zeichen des Tieres (laut seiner Exzellenz Erzbischof Carlo Maria Vigano ist dies die "Impfung") angenommen hat. Und sie werden es dabei nicht belassen, bereits jetzt werden auf "Klimakonferenzen" weitere Repressalien geplant. Es taeuscht sich, wer glaubt, dass mit der Annahme von zwei "Impfungen" alles erledigt sei. Das System will die Daumenschrauben immer weiter anziehen, bis man das Leben quasi auf Knien verbringt.

Das Leben als Sklave ist aber nicht lebenswert. Wir muessen jetzt gemeinsam handeln - Ungeimpfte und aufgewachte Geimpfte, Maenner und Frauen, Christen und Andersglaeubige, Rechte und Linke, Monarchisten und Demokraten. Wir duerfen uns nicht vom System auseinanderdividieren lassen, denn das ist dessen Ziel. Nicht umsonst heisst der Widersacher 'Diabolos', der Verleumder oder Entzweier.

Jetzt gemeinsam friedlich aufstehen, protestieren, die Stimme erheben, mutig sein.

Moegen Gott und seine heilige und unbefleckte Mutter uns beistehen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.