Kenne ich.... und mache ich nicht! Ich habe ein großes Flaschengaskochfeld, das während Corona irgendwie nicht mehr will.....

Olivia, Dienstag, 14.09.2021, 20:26 (vor 4 Tagen) @ igelei706 Views
bearbeitet von Olivia, Dienstag, 14.09.2021, 20:30

Die Handwerker, die haben auf meine Anrufe erst garnicht reagiert. Ist sicherlich nur ein minimaler Pipifuck. Trotzdem geht es nicht und ich finde den Fehler nicht. Jetzt muss ich mir entweder das riesige Kochfeld unter den Arm klemmen und dann lang fahren und betteln, ob die mir vor Ort das Zeugs "reparieren". Da habe ich mir dann lieber ein paar Elektrokochfelder zum Testen und ein paar Gaskocher zum Testen gekauft. Ist natürlich alles teurer, ist schon klar. Plane aber einen Bus auszubauen und da will ich definitiv keine Gasanlage drin haben. Da kommt entweder ein guter Spirituskocher rein oder dieser hübsche kleine Kocher von Iwatani, der mich so entzückt. Da kommen nur Sachen rein, die ich ALLE selbst reparieren kann. :-) Im übrigen kosten 28 von den kleinen "Fläschchen" ca. 25 Euro. Entspricht etwa 6,4 Liter. Der Preis hält sich also auch in Grenzen. Teurer sind die Winter-Schraubgaskartuschen von Primus. Die arbeiten aber auch zuverlässig in Minusgraden - vorausgesetzt, dass der Kocher winterfest ausgestattet ist. Sind Butan-Propan-Mischungen.... für Bergsteiger ... :-)

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.