Reden wir mal über die Spitze der Pyramide und das Rentenkassenproblem

solstitium, Montag, 13.09.2021, 09:33 (vor 10 Tagen) @ nereus3101 Views
bearbeitet von solstitium, Montag, 13.09.2021, 10:25

Das kann dem Verständnis halber vereinfacht mal das WEF sein (muss also nicht).
Ohnehin ist dies hier ff. eine Fiktion.
Wie dicht sie an der Wirklichkeit ist, soll jeder selber nachvollziehen.
Wobei, echte Wirklichkeiten sind in diese Fiktion tatsächlich eingeflochten.

--

Die Jahre 1998 – 2003 beim WEF
Abseits des Seminars beim Abendessen.
Ein großer runder Tisch an dem Referenten sitzen, die sich jedes Jahr dort treffen. Man plauscht privat eruiert die Probleme, die hier und da irgendwann mal kommen können. Beim WEF spricht man nicht über das Tagesgeschäft sondern um Visionen im 25 Jahres Zyklus.
„Ja es gibt da noch das Pensionskassenproblem.
Ein Klotz am Bein, den wir derzeit so nicht wuppen können, da wären Lösungen sehr willkommen.“ - „Auf der anderen Seite gehen die Computer und Laptops nach einem Jahr stetig in die Knie, werden immer langsamer müssen getauscht werden. Im Vergleich zu Computern, leben Menschen einfach zu lange.
Was braucht es, um die Haltbarkeit von Computern auf Menschen zu übertragen? Das Pensionskassenproblem würd sich in Luft auflösen.“

2021 stellt eine 61 jährige Rentnerin fest, dass ihr Bruder 64, nach zweifacher SarsCov2 Impfung verstirbt.

Diese Impfung verhindert bei ihrem Bruder den vollen Rentenanspruch, weil der Anspruchsteller tot ist. Eine Witwe gibt es nicht.

Dieser Mann wäre kommendes Jahr also Rentner geworden und hätte der Rentenkasse nach statistischer Lebenserwartung bis zu seinem 79. Jahr Zuwendungen bekommen.
Wie viele, wie hoch?
3000,00 pro Monat wäre bis 79 504.000 Euro gewesen.
Diesen REINGEWINN hat diese ModeRNA Biontech oder Astraceneca oder Janssen Impfung bei diesem Kandidaten also eingespielt.
504.000 Euro Rentenansprüche haben sich in Luft aufgelöst.
Tote stellen keine Schadensersatzansprüche - welche Eleganz!

WEF 2021 dieselbe Runde.
„Das Pensionskassenproblem ist nicht nur auf großen Schritten Richtung Lösung unterwegs. Da bei den Krankenkassen bekanntlich die Kosten in den letzten beiden Jahren des Versicherten erst ausufern, können wir zu den 500.000 der Pensionskassen, locker dieselbe Summe bei den Krankenkassen nochmal als Einsparung addieren.

Jeder Geimpfte trägt zur Problemlösung aus unseren Gesprächen von 1998 - 2003 bei.

Was aber ein nicht uneleganter Nebeneffekt dabei ist:
Jene, die durch diese Impfung auf ihre Ansprüche im Millionenbereich also verzichten – haben allein durch ihr naives Verhalten bewiesen, dass sie mit den ansonsten in Anspruch genommenen Hunderttausenden von Euro mutmasslich genauso naiv umgegangen wären.

Dass die Impfpropaganda vor allem in den Ländern forciert wird, die genau dieses Rentenkassenproblem vor sich hergeschoben haben, bemerken die Leute solange nicht, wie es ihnen nicht in der Hauptnachrichtensendung verkündet wird!

Und jene, die ungeimpft und unbeeindruckt nach der „Pensionskassenkostenbereinigungsaktion“ übrig geblieben sind, haben durch ihr kritisches intelligentes Verhalten bewiesen, wenn sie verantwortungsvoll mit ihrem Leben und dem ihrer Angehörigen umzugehen verstehen, werden sie das genauso mit den von ihnen ehrlich verdienten und noch zustehendem Vermögen genauso machen.

Die Gesellschaft kopiert einen Organismus. Die Gesellschaft arbeitet wie ein Organismus. Ein Organismus entledigt sich nach Möglichkeit von, höflich gesagt, unnützen Dingen führt diese der städtischen Kanalisation zu oder lässt sie beim Friseur, bzw. der Mani - respektive Pediküre entfernen.

Ein Organismus, der die unterließe, würde verwahrlosen!

Die SARSCOV2 Impfung ist in ihrer Wirkung also nichts Anderes, als Haare, Hornhaut, Finger- oder Fußnägel, die drohen zu lang zu werden, zu kürzen.


Früher haben das Hungersnöte, Kriege und Vertreibungen "erledigt".
Wollt ihr lieber wieder Kriege, Verwüstung, Zerstörung millionenfaches willkürliches Leid, wo der Zufall über das Überleben entscheidet, oder diese "leise" und vergleichsweise "unblutige" Variante bei dem die selbstbewußten, nicht naiven, weitsichtigen und verantwortungsvollen Menschen, also all jene, die sagen "das tue ich weder mir noch meinen Kindern an" mehrheitlich überleben?


-
-
Kostenlose Zugabe


All jene, die ein Langzeitgedächtnis besitzen erinnern sich an den Spruch
"Mund auf Stäbchen rein, Spender sein"
https://www.dkms.de/aktiv-werden/spender-werden

Warum das Stäbchen?
Um das genetische Material festzustellen bevor man zum "Spender" wird. Hierbei war die Krebshilfe der Werbende, der Initiator.

Stäbchen rein, welche Gene hast Du (...)

2020 also bevor es losgeht, tritt Deutschland dem Genom Projekt bei:
https://www.bmbf.de/bmbf/shareddocs/kurzmeldungen/de/deutschland-tritt-genomprojekt-der...
https://archive.is/TbAZP


Irgendwelche offiziellen Maßnahmen seither?

Nein!
Nur Berichte aus einer Perspektive, so als ob Dich dasa nicht anginge:
https://www.welt.de/wissenschaft/article215551222/genomDE-Projekt-Datenbank-soll-das-Er...


An sich gibts seither diese Corona- Tests, die zwar genauso aussehen, dieselben Vorgehensweise und Werkzeuge, wie oben zur Gen-Ermittlung benutzen, aber für WAS GANZ ANDERES SEIN SOLLEN!

Klar!

--
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=568547
obligatorischer Hinweis, so wie einst Goethe zu Eckermann. "Man muss das Wahre stets wiederholen, weil auch die Lüge stets wiederholt wird..."


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.