Ein bißchen Relativierung, aber wirklich nur ein klein wenig.

Linder, Montag, 19.07.2021, 10:25 (vor 16 Tagen) @ day-trader694 Views

Deutschland produziert nicht nur Strom, sondern importiert und exportiert ihn auch.
Schalten wir nun unsere AKWs alle ab, exportieren wir einfach ein Stück weit weniger, was die Sache mit der Grundlast etwas relativiert.
In Zeiten von Dunkelflaute importieren wir dann mehr, was technisch gesehen kein Problem ist, denn unsere Nachbarn bauen neue Kraftwerke. AKWs natürlich möglichst nahe der Grenze - auch klar - aber das sei mal dahingestellt. Deswegen gehen aber bei uns noch lange nicht die Lichter aus, sondern Strom wird "lediglich" teurer.

Und seien wir uns doch auch mal ganz ehrlich: Interessiert uns das?
Ob die kWh Brutto 20, 30 oder 40 Cent kostet, macht im Grunde den Kohl doch gar nicht fett, wir können ihn uns dennoch leisten. Den Hauptanteil machen ohnehin Steuern und Abgaben aus, nicht die Erzeugerpreise.
Wer grün wählt, wählt das Elend. Da liegt der Hase im Pfeffer, nicht in der Abschaltung von AKWs.

--
◇◇◇ GENESEN - GELACHT - GELOCHT ◇◇◇


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.