Umschichtung von Devisenreserven in Russland ..

Beo2, NRW Witten, Freitag, 04.06.2021, 17:28 (vor 11 Tagen) @ CalBaer766 Views
bearbeitet von Beo2, Freitag, 04.06.2021, 17:39

Es betrifft den Nationalen Staatsfond, der seine Dollarreserven reduziert und die Euroreserven erhoeht. Die Umschichtung ergolgt aber intern mit der russischen ZB und nicht am Markt nach aussen. Russland streicht daher nicht den Dollar aus den Waehrungsreserven.

Richtig. Der Nationale Staatsfond (NSF) hält seine Liquiditäts- und Sparkonten direkt bei der russischen ZB (= dessen Hausbank). Denn nur dort ist dessen Geld sicher aufgehoben. Diese Konten lauten auf verschiedene (auch ausländische) Währungen. Umgeschichtet wird also nur intern ("buchhalterisch") in der ZB zwischen jenen Konten des NSF.
Dies beeinflusst allerdings auch die Reservepolitik der russischen ZB, welche ständig ausreichende Mengen an Devisen für den geschäftlichen Bedarf inländischer Banken und Nichtbanken (einschließlich des NSF, der staatlichen und privaten Unternehmen etc.) vorhalten muss.

Gruß, Beo2


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.