Einen schönen guten Morgen in die Hölle.

nereus, Freitag, 04.06.2021, 15:30 (vor 11 Tagen) @ Mephistopheles1107 Views

Hallo Meph!

So neu sind diese Nachrichten bzw. ist diese Gemengelage allerdings nicht.
Ich glaube, das hatten wir schon vor einem Jahr hier.

Bei Analitik las man dazu:

Die Corona-Krise ist der Startschuss für eine tiefgreifende geopolitische Transformation. Diese wird Zehn Jahre dauern.
[Wir erinnern uns an Prognose von Zehn Jahren von König Abdullah II.]

In dieser Periode der Transformation werden die Staaten im Mobilisations-Modus operieren, wie in Kriegszeiten. Das heißt, die Gürtel werden enger geschnallt, die Bevölkerung streng kontrolliert.

Nach Beendigung der Transformation wird die Kontrolle gelockert werden.
Die Menschen werden dann ihre Privatsphäre zurückfordern und diese Forderung wird auch mehr oder weniger erfüllt werden. Eine Kontrolle auf Schritt und Tritt wird jedenfalls abgeschafft.
Im Ergebnis der Transformation wird die Welt in regionale wirtschaftliche Zonen zerfallen.
..
Welche Blöcke wird es geben?
Ein Block wird der angelsächsische Block sein, bestehend aus USA, Kanada, Großbritannien, Australien (eventuell auch Mexiko wegen der Nähe und Abhängigkeit zu den USA).
Diese Länder sind sprachlich und kulturell eng verwandt, haben einen ausreichend großen Markt, den Dollar und alle Basistechnologien.

Ein weiterer Block wird sich um China herum bilden.

Außerhalb von Blöcken stehen unter anderem Japan, Russland und Westeuropa (gemeint sind Deutschland, Frankreich, Italien und Benelux).
..
Westeuropa hat das gleiche Problem wie Japan: Währung ist da, aber Technologien und Ressourcen fehlen.
Russland hat alle nötigen Technologien und Ressourcen, aber kein Emissionszentrum und vor allen Dingen keinen ausreichend großen Markt, auch nicht mit allen ehemaligen Sowjetstaaten zusammen nicht.
Russland wird daher mit irgendwem koalieren müssen, ein Beitritt in den chinesischen Block ist aber wegen der zu starken kulturell-philosophischen Differenzen nicht zu erwarten.

Quelle: http://analitik.de/2020/07/02/geopolitik-von-andrej-bezrukow/

Die Logen flüstern übrigens ähnliches.
Da geht es nicht immer nur um Aliens. [[zwinker]]

Die Russen müssen sich also jemanden suchen und die Europäer auch.
Werden vielleicht zwei Suchende sich finden?
Die EU wird vermutlich nur noch ein Skelett sein oder ganz zerfallen.

Übrigens tagt man gerade wieder im russischen Davos (SPIEF) und unser aller Vladimir wird sicher wieder einen knackigen Kommentar abgeben.

mfG
nereus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.