Sie dient nicht unserem Leben

Oblomow, Leipzig, Dienstag, 30.06.2020, 14:22 (vor 6 Tagen) @ Tempranillo579 Views
bearbeitet von Oblomow, Dienstag, 30.06.2020, 14:34

Historie soll ja nicht den Leben des Anderen dienen, sondern dem eigenen, dem deutschen Leben. Das Zitat stammt aus der Unzeitgemäßen Betrachtung: Vom Nutzen und Nachteil der Historie für das Leben. Es geht da um die deutsche Kultur. Das Verhältnis der Deutschen zu Ihrer Geschichte ist eben nicht von Leben geprägt, sondern von Gewissen und Schuld, was man wohl kaum als vitalisierende Kraft ansehen kann. Genauso ist reine Faktenhuberei für die Katz. Was ist aus der Geschichte zu holen, was uns stark macht. Insofern holst Du mit Beethoven auch etwas aus der Geschichte, was uns ertüchtigen soll. Man könnte gegen das IMT, wie Du es nennst, schon deshalb sein, weil es das Leben und das freie Entwickeln der Deutschen abtötet. Die Wahrheit ist ein großes Wort für Nietzsche, ein Popanz. Die Lüge und der Schein sind durchaus nicht zu verachten, wenn sie das Leben steigern. Warum nicht sich selbst etwas vormachen statt sich schlecht zu machen oder sich etwas von anderen etwas vormachen zu lassen.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.