Das liegt daran, dass Pluto zu Zeiten der Astrologie noch gar nicht bekannt war

Mephistopheles, Datschiburg, Dienstag, 30.06.2020, 11:12 (vor 6 Tagen) @ Zweistein686 Views
bearbeitet von Mephistopheles, Dienstag, 30.06.2020, 11:15

geht's rauf oder runter an den Börsen.
Ich als Ungläubiger in jeder Hinsicht, bleibe beim Stock-Picking.

Deswegen müssen alle astrologischen Berechnungen, die Pluto miteinbeziehen, von Natur aus falsch sein.
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Entdeckungen_der_Planeten_und_ihrer_Monde#Urges...


Die richtigen Werte laufen immer unter Schwankungen in die gewünschte Richtung, egal ob's rauf oder runter geht.

Nur die Berechnungen, die sich auf Erde, Mond, Merkur, Venus, Sonne, Mars, Jupiter und Saturn beziehen, sind richtig.

Zu oft habe ich verkauft, aus Angst oder um Gewinne mitzunehmen und zum Schluß standen genau diese Werte wieder höher als vorher.

Siehste, du musst eben richtig rechnen.

Ich hätte viel Geld gespart, wenn ich einfach drin geblieben wäre.

Dann hättest du Steuer gespart, weil das FA nichts von dem Depot wusste? [[lach]]

Dafür habe ich zu viele konkrete Beispiele, da ich 2007 das Aktiendepot meines verstorbenen Schwagers übernommen hatte und viel verkaufen musste ( u.a. wegen der Erbschaftssteuer).

Aber wie immer nur meine Meinung
Zweistein

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.