Asyl-Maffia hat mit Geisterschiff "Blue Sky.M" mehr als 4 Millionen Euro verdient.

Reffke @, Sonntag, 04.01.2015, 15:24 vor 2292 Tagen 5604 Views

bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 04.01.2015, 15:32

Asyl-Maffia hat mit Geisterschiff "Blue Sky.M" mehr als 4 Millionen Euro verdient.
Nachdem es vor der Griechischen Küste war, hat die "Besatzung" das Ruder blockiert und ist getürmt...
In den deutschen Medien werden die Hintergründe dieses modernen Menschenhandels überhaupt nicht thematisiert.
Nur das Elend der Asylanten wird quasi als Mitleidsmasche [[trost]] obendrein auch noch medial "vermarktet": einfach pervers! [[kotz]]
Das Schiff hieß ursprünglich Antares, wurde 1966 durch Gebr. Schürenstedt K.G. in Bardenfleth/Weser für eine niederländische Rederei gebaut, wieder und wieder verkauft, und wurde dann irgendwann zwecks Viehtransport umgebaut.
Mutation:
Tantzen (1966–1967)
Antares I (1967–1971)
Danesea (1971–1974)
Antares (1974–1988)
Osman (1988–1989)
Al Haj Ossman (1989–2003)
Joudi S (2003–2010)
http://de.wikipedia.org/wiki/Ezadeen

Zuletzt fuhr es unter der Flagge von Serra Leone...
und wurde im Sommer in Rumänien zum Kauf angeboten: für ca. 500000$ ...
Besitz, Versicherung, Verantwortung für diese Art "Schiffe" ist völlig undurchsichtig und eine Einladung für Illegalität ...
Hier ein Überschlag, wie das läuft:
Die Blue Sky.M fuhr aus einem türkischen Hafen.
Die Asylanten zahlten 6000$ pro Person.
Es waren 800 Personen.
Also 800 x 6000 =
----------------------
Macht 4.800000 Euro!!!
Zieht man die "Investitionen/Unkosten" ab:
bleiben satte 4.300000 Euro Gewinn [[zigarre]]

Und dieses "Geschäftsmodell" sollen die EU-Bürger akzeptieren?
Womöglich flossen in Rumänien via-via noch Subventionen... [[motz]]
Übrigens, kein Asylant bekommt eine "green card" aus den USA oder auch nur ein Angebot aus Canada, Australien oder Neuseeland ... [[zwinker]]
Die ganze "Sache" hat also planmäßige "Methode" zwecks Destabilisierung Europas:
quasi eine organisierte Völkerwanderung.

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Vielleicht hat es ganz banale Gründe

Ankawor @, Sonntag, 04.01.2015, 16:46 vor 2292 Tagen @ Reffke 4853 Views

Hier ein Überschlag, wie das läuft:
Die Blue Sky.M fuhr aus einem türkischen Hafen.
Die Asylanten zahlten 6000$ pro Person.
Es waren 800 Personen.
Also 800 x 6000 =
----------------------
Macht 4.800000 Euro!!!
Zieht man die "Investitionen/Unkosten" ab:
bleiben satte 4.300000 Euro Gewinn [[zigarre]]

Und dieses "Geschäftsmodell" sollen die EU-Bürger akzeptieren?

Das werden viele interessiert lesen.

Die ganze "Sache" hat also planmäßige "Methode" zwecks Destabilisierung
Europas:
quasi eine organisierte Völkerwanderung.

Da bin ich mir nicht sicher. Ich bin auch grade knapp bei Kasse und suche ein interessanteres Tätigkeitsfeld. Was du vorgeschlagen hast, musste ich gleich mal nachrechnen [[freude]]

Ich könnte mir vorstellen, dass es überhaupt keine Methode der Herrscher ist, sondern dass Leute mit Unternehmergeist sowas machen.

Bisher war mir diese Geschäftsgelegenheit nicht bewusst ...

Das ist Nötigung?

Fleet @, Tor zum Harz ex NL, Sonntag, 04.01.2015, 17:52 vor 2292 Tagen @ Ankawor 4601 Views

Hallo zusammen,

nun, ich halte eine Diskussion auf dieser Ebene schon für etwas makaber. Unterstelle euch aber gerne eine gewisse Ironie.

Neben der rein fiktiven Rechnung fällt mir leider auch auf, dass es sich hier nicht um Asylanten handeln kann, denn meines Wissens nach bezeichnet man Asylanten erst dann als solche, nachdem sie ein Antragsverfahren erfolgreich durchlaufen haben. Es handelt sich daher, wenn überhaupt, um Asylbewerber. Das ist ein wesentlicher Unterschied!
Ich erkenne sie eher als Wirtschaftsflüchtlinge oder als Vorposten von Familienzusammenführungen.

Gemeinsamer Antrag aller Fraktionen im Landtag – Landesregierung soll Familienzusammenführung syrischer Flüchtlinge umgehend ermöglichen

Mir stellen sich weitere Fragen.
Woher haben diese Menschen diese hohen Summen (6.000,-/Person)?
(immer vorausgesetzt, die Zahlen stimmen)
Von wo werden diese verschifft?
Als was haben die „Reeder“ die „Ware“ (es handelt sich ja um einen Viehtransporter) deklariert und am Zoll und sonstigen Institutionen vorbei ausgebracht? Das braucht schon einiges an Organisation und Helfershelfern.
Weiter aber noch, wie kann man dieser Nötigung entgegnen, ohne die Menschen einfach ins Meer zu kippen?
Einmal bliebe die Möglichkeit des sofortigen Rücktransportes in die Ursprungsländer.
Das Geschrei möchte ich (nicht) hören. Alternativ könnte man dies eventuell durch Einreise-/Aufnahmeverweigerung erzwingen, nur wie soll das ohne die „Mannschaft“ gehen?
Es ist mir bekannt, dass der Ursprung des Ganzen die vorsätzlich erzeugten Instabilitäten und Ressourcenkriege sind. Nur sind diese nur mittel- bis langfristig zu beseitigen, wenn denn überhaupt.
Wie also begegnet man diesen Machenschaften oder Zwängen ohne die teils unschuldigen Menschen einfach sich selbst zu überlassen und gleichzeitig zukünftig „Anreisenden“ ein ausreichend „abschreckendes“ Zeichen zu setzen?

Wenn ich nun einen Bogen nach D. schlage, komme ich zu dem Punkt Abschiebung und die mehr als Lasche Handhabung von Abschiebungen, besonders bei erfolglosen Asylanträgen. Wohin aber schiebe ich Menschen ab, die angeblich keine Ausweispapiere haben und deren Herkunft damit ungewiss/unbekannt ist. Wie viel Verständnis und „Toleranz“ muss ich aufbringen, wenn sich jemand solcher Methoden bedient. Kann ich hier überhaupt ehrliche Absichten unterstellen?
Ist es dann gleich „Nazi“, wenn ich sagen würde: „Ey, du kommscht hier net rein!“
Welcher der beiden Seiten geht hier dreister oder radikaler vor?

Gedanklich kommt man hier schnell an Grenzen, wenn man sich damit ernsthaft auseinandersetzt.
Der Menschen liebende Teil in der Diskussion mit dem vermeintlichen Rationalen.
Ich habe dazu bisher wenig bis gar keine Lösung hören/lesen können.
Daher wirkt es auf mich zunächst wie eine geistig moralische Nötigung auf die die Organisatoren, Helfer und auch die in dem Fall Verschifften setzen.

Wie viel Verständnis muss ich hier aufbringen und wie radikal darf ich mich dazu äußern?

--
"Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht." (H. Heine)

Der unmoegliche Rueckschub von "sans papIers" und seine mittelfristige Auswirkung ...

CrisisMaven ⌂ @, Sonntag, 04.01.2015, 18:37 vor 2292 Tagen @ Fleet 5504 Views

bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 04.01.2015, 19:15

Es handelt sich daher, wenn überhaupt, um Asylbewerber.

Wenn ueberhaupt. "sans papiers" heisst nicht "arbeits-, chancen- oder rechtlos". Nein, gar nicht ...

"Leben und arbeiten Sie ohne Aufenthaltsbewilligung in der Schweiz? Dann sind Sie nicht alleine!"

Mir stellen sich weitere Fragen.
Woher haben diese Menschen diese hohen Summen (6.000,-/Person)?

Das ist organisierte Kriminalitaet. Da werden oft hohe Schulden mit noch hoeheren Zinsen eingegangen. Motto: Du klaust im "Asyl-Land" entweder genuegend oder wir unterziehen Deine Mutter/Frau/Verlobte/Schwester einigen kosmetischen Operationen ... Kriminologen wissen das laengst.

Von wo werden diese verschifft?

Das organisiert organisierte Kriminalitaet seit Jahrhunderten. Bis in die Gewerkschaften hinein sind internationale Seehaefen schon seit etwa Ende des neunzehnten Jahrhunderts in krimineller Hand ...

Als was haben die „Reeder“ die „Ware“ (es handelt sich ja um einen Viehtransporter) deklariert und am Zoll und sonstigen Institutionen vorbei ausgebracht? Das braucht schon einiges an Organisation und Helfershelfern.

Siehe oben.

Weiter aber noch, wie kann man dieser Nötigung entgegnen, ohne die Menschen einfach ins Meer zu kippen?

Indem man konsequent die organisierte Kriminalitaet bekaempft. Gerade in Deutschland steht aber die Mehrheit der Volksvertreter, ohne dies im Einzelnen zu ahnen und ohne es wissen zu wollen (ich weiss es ja auch - also koennten die es erst recht) auf der "Payroll" der organisierten Kriminalitaet. Wie koennte es sonst sein, dass Deutschland bevorzugter Ruheraum u.a. der italienischen Mafia-Familien ist? Die befassten Polizisten und Richter/Staatsanwaelte sind sich und ihrer Familien Leben nicht mehr sicher - schon seit Jahrzehnten!

Einmal bliebe die Möglichkeit des sofortigen Rücktransportes in die Ursprungsländer.

Hier kommt der im Titel angedeutete springende Punkt: nur wenn, siehe biblische Apokalypse, entweder alle Weltbuerger "gechippt" sind oder es ein UNO-gefuehrtes internationales Gen-Register aller Menschen gibt, die eine Identifikation auch ohne Papiere erlaubt. Was aber nicht geht, da gerade in den Ursprungslaendern fehlende Staatlichkeit auf internationale Interessen trifft ...

Das Geschrei möchte ich (nicht) hören. Alternativ könnte man dies eventuell durch Einreise-/Aufnahmeverweigerung erzwingen, nur wie soll das ohne die „Mannschaft“ gehen?

Da sind Grundgesetz und internationale zwingende Vertraege gegen ...

Es ist mir bekannt, dass der Ursprung des Ganzen die vorsätzlich erzeugten Instabilitäten und Ressourcenkriege sind.

Richtig - aber ohne bei uns fest installierte mafioese Strukturen, die bis in hoechste Regierungs-, Parlaments- und Verwaltungskreise reichen, als Erklaerung aber nicht ausreichend!

Nur sind diese nur mittel- bis langfristig zu beseitigen, wenn denn überhaupt.

Wegen des vorgenannten nur nach nahezu revolutionaren Umschwuengen. Ich staune immer noch mit offenem Munde, dass es in Italien gelungen ist, Mafia-Kontra-Einheiten zu installieren, nachdem die dortige CDU als Mafia-Front-Organisation aufgefallen war.

Allerdings is bei uns, wie in Italien und Russland, der Geheimdienst (in diesem Fall ehemalige MfS-Mitarbeiter) involviert, die unvergleichlich bessere Tarnmittel haben als normale Hinterhof-Autoklauer.

Wie also begegnet man diesen Machenschaften oder Zwängen ohne die teils unschuldigen Menschen einfach sich selbst zu überlassen und gleichzeitig zukünftig „Anreisenden“ ein ausreichend „abschreckendes“ Zeichen zu setzen?

Nur, indem alle, die mit organisierter Kriminalitaet paktieren, ruecksichtlos verfogt und aus ihren Aemtern verjagt werden. In USA (RICO-Act) und Italien gibt es dafuer Gesetze, in Deutschland nicht. Und man darf fragen, warum.

Wenn ich nun einen Bogen nach D. schlage, komme ich zu dem Punkt Abschiebung und die mehr als lasche Handhabung von Abschiebungen, besonders bei erfolglosen Asylanträgen.

Asylantrag ist der falsche Weg fuer "Doofe". Der richtige ist, auf den Fluechtlingsstatus zu pochen, sich aber aufgrund Trauma nicht erinnern zu koennen, wo man eigentlich herkam ... Echt, jetzt!

Wohin aber schiebe ich Menschen ab, die angeblich keine Ausweispapiere haben und deren Herkunft damit ungewiss/unbekannt ist.

In die Grass'schen Villen, wohin sonst. Bis beim Traumatisierten oder dem Villen-Besitzer endlich die Besinnung zurueckkehrt ...

Wie viel Verständnis und „Toleranz“ muss ich aufbringen, wenn sich jemand solcher Methoden bedient.

Gar keine. Fehlende Papiere und das geltende Recht genuegen.

Kann ich hier überhaupt ehrliche Absichten unterstellen?

Kannst Du. Der hoechste Ehrenkodex, den ich persoenlich kennen gelernt habe, [link=https://books.google.com/books?id=hxQrAgAAQBAJ&pg=PA25&lpg=PA25&dq=ehrenkodex+"organisierte+kriminalität"]herrscht in der organisierten Kriminalitaet[/link] ...

Ist es dann gleich „Nazi“, wenn ich sagen würde: „Ey, du kommscht hier net rein!“

Solange Du Autobahnen gleichzeitig schlecht findest, nicht unbedingt. Man darf Probleme durchaus ansprechen. Nur muss man vor gewissen Loesungen pflichtschuldigst zurueckschrecken und ein betroffenes Gescht machen ...

Welcher der beiden Seiten geht hier dreister oder radikaler vor?

Das sind zwei Seiten einer Medaille. Vielen Fluechtlingen wird, wie den als "Putzhilfen" angeworbenen spaeteren Sex-Sklavinnen, ja was ganz anderes versprochen, als was dann fuer sie dabei herauskommt!

Gedanklich kommt man hier schnell an Grenzen, wenn man sich damit ernsthaft auseinandersetzt.

Viele Staatsanwaelte und hoehere Polizeifuehrer haben hier ganz den Ueberblick. Die Grenzen, an die sie stossen, liegen leider woanders. Jurist mit Praedikatsexamen ist ja i.d.R. ueberdurchschnittlich denkfaehig!

Der Menschen liebende Teil in der Diskussion mit dem vermeintlichen Rationalen.

Rationierung kommt auch von Ratio ... [[freude]]

Ich habe dazu bisher wenig bis gar keine Lösung hören/lesen können.

Nu ja, die Loesung hiesse halt Revolution nach morgen frueh ...

Daher wirkt es auf mich zunächst wie eine geistig moralische Nötigung auf die die Organisatoren, Helfer und auch die in dem Fall Verschifften setzen.

Tja, ob man Mafiosi moralisch noetigen kann? Zumindest, ohne den Tauchrekord zu brechen?

Wie viel Verständnis muss ich hier aufbringen und wie radikal darf ich mich dazu äußern?

Freiheit, die ich meine heisst Omerta, ... sang schon Milva ... [[freude]]

--
Mit 40 DM pro Kopf begann die Marktwirtschaft, mit 400.000 Euro Schulden pro Kopf wird sie enden.
Atomkraft | in English

Fast "wie bestellt": der Einfluss der Mafia in Film und Bank- und Boersenwesen (@Echo) ...

CrisisMaven ⌂ @, Montag, 05.01.2015, 21:49 vor 2291 Tagen @ CrisisMaven 3103 Views

@Echo: Hierzu habe ich kürzlich ein frappierendes Interview gesehen.

Auch der Text ist lesenswert ...

"Bugsy Siegel, Auftragsmörder der Mafia, gleichzeitig Filmschauspieler in Hollywood und Frauenheld, war Liebling von Filmstars und Aristokratinnen. Mafiosi Stompano war Geliebter des Hollywood-Filmstars Lana Turner. Und 'old blue eye[s]', Frank Sinatra, sang seinem Kumpel und Cosa-Nostra-Boss, Lucky Luciano, des Öfteren ein Ständchen vor, um ihm die Zeit zu vertreiben. 'Focus' beschrieb die bizarre Medienkollaboration, die die Mafia aufgebaut hatte: 'Die Verbrecherorganisation half den Produktionen nicht nur heimlich mit Rat und Tat, sondern inszenierte sich auch gern selbst nach dem Leinwand-Vorbild.' ... und dann weiter zu Boerse, Banken, Bruessel ...

Nur Merkel ist eine Heilige, fuer deren Seligsprechung sich sicherlich die berufs(abschluss)lose Frau Schavan beim Vatikan einsetzen wird ...

--
Mit 40 DM pro Kopf begann die Marktwirtschaft, mit 400.000 Euro Schulden pro Kopf wird sie enden.
Atomkraft | in English

Mal wieder die organisierte Kriminalitaet - Telefonbetrueger, falsche Polizisten und Falschgeld ...

CrisisMaven ⌂ @, Freitag, 17.07.2015, 20:50 vor 2098 Tagen @ CrisisMaven 2359 Views

Von wo werden diese verschifft?

Das organisiert organisierte Kriminalitaet seit Jahrhunderten.

Weiter aber noch, wie kann man dieser Nötigung entgegnen, ohne die Menschen einfach ins Meer zu kippen?

Indem man konsequent die organisierte Kriminalitaet bekaempft. Gerade in Deutschland steht aber die Mehrheit der Volksvertreter, ohne dies im Einzelnen zu ahnen und ohne es wissen zu wollen auf der "Payroll" der organisierten Kriminalitaet.

Mal wieder zwei schoene Beispiele, wie "geschmiert" das alles in Deutschland laeuft:

FAZ: "Sie geben sich als Polizisten aus, warnen Senioren vor angeblich bevorstehenden Einbrüchen und bieten an, die Wertsachen in Sicherheit zu bringen."

Rentner werden von auslaendischen Call-Centern dazu gebracht, ihre Wertsachen in Beutel zu packen und vor die Tuer (!!!) zu stellen: "Die Abholer kommen leise und verschwinden schnell. Sie holen sich die Beutel, die an Gartenzäunen und Türklinken hängen und in denen manchmal sogar EC-Karten mit Pin-Nummern sind. ... Die Frau übergab nach stundenlangem Telefonat ihren Schmuck im Wert von 100.000 Euro einem 'SEK-Mann'. Drei Tage später riefen die Betrüger beim Nachbarn an und erbeuteten Schmuck im Wert von 60.000 Euro, den das Opfer auf Geheiß der Täter in der Mülltonne deponiert hatte. ... Die Täter rufen aus Callcentern in der Türkei an, sprechen alle in Deutschland gängigen Dialekte und sind, ebenso wie die Enkeltrick-Täter, bandenmäßig organisiert. 400 bis 500 solcher Callcenter gibt es nach Angaben der Ermittler allein in Izmir, Dutzende auch in Istanbul."

Was hat das jetzt mit der Politik zu tun? Nun, wenn man wollte, koennte man (tut man ja eh!) den gesamten Verkehr ueberwachen und diese ganzen Abholer einen nachdem andern "abpfluecken", waehrend die tuerkischen Spezialkommandos gleichzeitig alle 500 Callcenter stuermen. Da man das nicht macht, muss man von Kollusion von hoechster Stelle ausgehen ...

FAZ vom gleichen Tage: "Geldfälscher in Deutschland aktiv wie nie"

"Wer Geld fälschen will, findet zunehmend im Internet Hilfe. Ein paar gezielte Klicks reichen, und ein unechtes Hologramm landet im Warenkorb ... och nie seit der Euro-Einführung 2002 wurden so viele Blüten sichergestellt wie im ersten Halbjahr 2015. ... 'Fast jeder zehnte falsche Fünfziger ist mit diesem imitierten Hologramm versehen, das über das Internet vertrieben wird', sagt Rainer Elm, Leiter des Nationalen Analysezentrums der Bundesbank. ' 'Früher war das Fälschen quasi ein 'Handwerk', heute kann potentiell fast jeder fälschen.'"

Auch das hinterlaesst Spuren im Netz, und man koennte Besteller wie Anbieter quasi sofort festsetzen, ... wenn man denn wollte.

--
Mit 40 DM pro Kopf begann die Marktwirtschaft, mit 400.000 Euro Schulden pro Kopf wird sie enden.
Atomkraft | in English

Vorschlag

Hyperion @, Sonntag, 04.01.2015, 18:10 vor 2292 Tagen @ Reffke 4416 Views

Die Asylanten zahlten 6000$ pro Person.

Und laut Hans-Werner Sinn kostet Einwanderung den Staat durchschnittlich ca. 1800 EUR pro Jahr und Flüchtling:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/interview-hans-werner-sinn-migration-bringt-d...

Wenn der Staat die Einwanderung nur endlich richtig organisieren würde. Einfach direkt in Afrika die Leute abholen, 10-12000 EUR kassieren (höhere Preise, da offiziell und sichere Überfahrt garantiert). Damit wären die Kosten für die ersten fünf Jahre gedeckt. Und danach sind die Migranten entweder integriert oder sind straffällig geworden.

Übrigens leidern auch die USA ohne Greencard massiv unter illegaler Einwanderung aus Südamerika, vielleicht noch extremer als Europa. Und Obama hat jüngst den Status der illegalen Einwanderer quasi legalisiert.

Das Konzept wäre gut,

Isländer @, Sonntag, 04.01.2015, 23:24 vor 2292 Tagen @ Hyperion 3702 Views

Wenn der Staat die Einwanderung nur endlich richtig organisieren würde.


sollte aber etwas erweitert werden.

Die deutsche Staatsbürgerschaft sollte nach schweizer Vorbild gestaltet werden.

Aber vorher sind noch ein paar Hausaufgaben fällig.

Wobei ich für die Ausarbeitung der Verfassung nicht nur Berufspolitiker, sondern auch Transatlantiker und Mitglieder sonstiger Powerclubs wie
-Atlantikbrücke
-Club of Rome
-Bilderberger
-Council on Foreign Relation
usw.ausschließen würde.

Außerdem erhält man in der Schweiz die nächste Stufe der Staatsbürgerschaft nur, wenn man ein Arbeitsverhältnis nachweist.

Und Arbeit gibt es genug, in der gesamten Infrastruktur in D. (Straßenbau...).
Dafür könnten sinnvoll die GEZ-Gebühren genutzt werden... .

LG
Spek

--
Alle meine Beiträge stelle ich unter Vorbehalt zukünftiger Erkenntnisse.
Die Zeiten des direkten Beweises sind vorbei.
18tm4vxxbKH878xhLWGMhdhtx3rJ16Jc2P

Noch mehr Traumschiffe ... und wo das Geld herzukommen scheint ...

CrisisMaven ⌂ @, Mittwoch, 28.01.2015, 16:02 vor 2268 Tagen @ Reffke 2940 Views

Ich hatte ja vermutet, dass es sich bei denen mehreren tausend Dollar pro Kopf um "Darlehen" handelt, aber der Grund fuer den Schwenk zu groesseren und "komfortableren" Schiffen liegt wohl noch woanders: in der jeweiligen Herkunft der Fluechtlinge.

Syrische Fluchtlinge scheinen generell wohlhabender zu sein:

"Human smugglers turn to cargo ships to ferry fleeing Syrians"

"Until recently, most migrants paid several hundred dollars for a trip aboard an old fishing boat, dinghy or speedboat. Hundreds of men, women and children perish every year in those voyages when their unseaworthy vessels capsize in stormy seas.

The war in Syria, which has driven more than 3 million people into flight, has offered a new, lucrative opportunity for smugglers. Comparatively well-off refugees are able to pay higher prices for passage on bigger, safer ships from the far eastern Mediterranean directly to Italy, ..."

Bis vor kurzem zahlten Migranten mehrere hundert Dollar fuer eine Ueberfahrt auf nicht seetuechtigen Fischerbooten etc., aber die vergleichsweise wohlhabenden Syrien-Fluechtlinge koennen hoehere Preise (4.000-8.000 Dollar/Kopf) zahlen.

Die Schiffe werden dann vollgeladen (im obigen Beispiel ein Vieh-Frachter) und in die ungefaehre Richtung losgeschickt.

Oft sind es fuer die Verschrottung vorgesehene Schiffe:

"Buying a cargo ship is a lot easier and cheaper than it used to be. A crisis in merchant shipping has left a glut of cargo ships on the market, with low demand depressing prices and making an aging vessel particularly affordable to criminal gangs, ..."

Frachtschiffkauf ist derzeit viel billiger und einfacher als frueher. Durch die Krise in der Handelsschifffahrt gibt es ein Ueberangebot, so dass gerade ueberalterte Schiffe sehr billig sind.

Man geht halt mit der Zeit. Mit diesen Schiffsgroessen rueckt auch das Szenario "Heerlager der Heiligen" in greifbare Naehe.

Dank der Befriedung des Nahen Ostens durch den segensreichen Einmarsch der USA ist vieles leichter geworden ...

--
Mit 40 DM pro Kopf begann die Marktwirtschaft, mit 400.000 Euro Schulden pro Kopf wird sie enden.
Atomkraft | in English

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.