Na sag ich doch: Nein, Granaten, Granaten, Granaten, Granaten, Granaten, Granaten!

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Montag, 05.02.2024, 22:15 (vor 22 Tagen) @ Bergamr1465 Views

Hallo StillerLeser,

obsolet ist da gar nix, es wurden lediglich neue Techniken und neue Technologien ins Geschehen eingeführt.

Richtig. Die Russen sind dran, sie bauen da irgendwelche "Kuppeln" (Störsender?), so wie die Juden sich ihre "Eisenkuppel" gebaut haben. Es muss nur ein Bedarf da sein, dann erfindet der Mensch sich was.

Und obwohl diese neuen Dinge im Geschehen ein Rolle spielen, stehen sich die Kräfte in der Ukraine gegenüber wie an der Westfront im WKI - im Grabenkampf.

Für jede Waffengattung braucht es einen Raum, in dem sie sich entwickeln kann, und einen Kopf, der sie entsprechend einsetzen kann.

Die Tage eines Panzers sind (leider) noch lange nicht gezählt

Guckstu, ganz meine Meinung: "Stimmt nicht. Die Russen haben gerade 500 Panzer für einen Angriff auf Kupjansk in Bereitschaft.
Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Montag, 05.02.2024, 00:23 @ StillerLeser 2128 Views
"

Ich finde sogar, dass Kriegs-Siege/Ausgänge durch die Finanzierbarkeit und die Ressourcen und Wirtschaftskraft/Kriegsproduktion ... bestimmt werden, also beispielsweise die Granatenproduktion pro Zeiteinheit. Die Russen lassen beim Nordkoreaner produzieren, kann man machen. Mal sehen, wo wir den Bedarf für deren Gegner decken zukünftig.
[[ironie]]

... und eine Artillerie, die täglich tausende Geschoße auf feindliche Linien abschießt, hätte vor fünf Jahren auch niemand (mehr) im langfristigen Einsatz für möglich gehalten.

Doch, ich. In Syrien haben die Russen so für Frieden gesorgt (mit dieser Methode Plattmachen) und in Grosny sowieso, kennt doch Jeder, diese Bilder:

[image]
Quelle: https://www.merkur.de/politik/ukraine-krieg-russland-konflikt-kiew-grosny-putin-bomben-...

Die Zerstörungen, die dann genau so massiv in Mariupol - und so- kamen (ürigens viel wieder aufgebaut inzwischen), habe ich vorhergesagt hier, ich kenne die Russen. So haben sie hier Deserteure gefangen, immer reingerotzt in die Disko, wo der sich versteckt hatte, bis es dem erging wie Samson (ging nach Gaza, brachte endlich einen Philistertempel zum Einsturz - 3000 Philistern und ihm fiel wunschgemäß das Dach auf den Kopf, alle exitus, Altes Testament, Siehe Samson-Option).

Ist also eine bewährte Methode, machen die Juden ja in Gaza gerade auch "erfolgreich". Die Palis können im Norden nicht mal ihre Toten rausziehen.


Gruß
Bergamr

Genug.

Dito

H.

PS: Was mich allerdings wundert ist, dass nicht spätestens seit den Erfolgen der Muselmanischen Drohnen (Türkische gegen die Armenier oder diese Persischen) der Westen nicht reagiert hat. Noch ist das Bastelkram. Drohnen sind furchtbar. Vor allem, wenn sie zukünftig von Produktionsmaschinen ausgeworfen werden wie Mückenschwärme und mit KI vernetzt autark im Team angreifen werden. Na gut, dann ist das eben wie bei der Neutronenbombe, Menschen tot, Autos und so heile.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung