Stimmt nicht. Die Russen haben gerade 500 Panzer für einen Angriff auf Kupjansk in Bereitschaft.

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Montag, 05.02.2024, 00:23 (vor 22 Tagen) @ StillerLeser3054 Views

Drohnen, Artillerie, Gleitbomben etc. sind die neuen Waffen. Passend dazu dieser RT-Artikel von heute (mit Filmchen):

"Eine 1.000-Dollar-Drohne gegen einen Millionen-Dollar-Panzer: Wer gewinnt?"
https://rtde.live/kurzclips/video/195003-1000-dollar-drohne-gegen-millionen/

Hi S.

Stimmt nicht, dass Flugzeugträger (und so) sinnlos wären, wie Du schreibst. Kommt darauf an, ob denen z. B. nur Sandalenkrieger auf Mopeds gegenüberstehen oder der Russe.

Die Russen haben gerade 500 Panzer für einen Angriff auf Kupjansk in Bereitschaft. Die wollen bis März eine Panzerschlacht am Kursker Bogen in klein klein nachspielen. Die sie wieder gewinnen werden, weil die Ukrainer keine Munition haben, naja, so gut wie. Sie haben zwar tausende Sprengdrohnen, aber die fliegen nur ein paar Kilometer.

Mehr als 600 Kampffahrzeuge. Hunderte Haubitzen. Vierzigtausend Soldaten! Der Ukrainer umgruppiert gerade und gräbt sich ein. Die Russen werden Charkow zurückerobern mit ihren Panzern und der Artillerie, die rund 40 km weit schießt, da kommen die ukrainischen Drohnen nicht hin. Und Granaten haben sie rund zehnmal weniger als die Russen, liest man. Sie werden Putin zum Geburtstag Charkow schenken, jede Wette.

Die Ukrainer haben etwa 2.000 Granaten pro Tag, die Russen schicken bis 10.000 täglich zurück.

Du solltest russische Propagandafilmchen nicht so ernst nehmen. Als Soldat wurde mir was von "Panzerangst" erzählt, ich glaube, die gibt es heute noch.

Gute Nacht

H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung