Ja, das ist lange bekannt, aber das Thema war GROSZER PLAN (GREAT RESET?).

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Sonntag, 15.01.2023, 22:41 (vor 17 Tagen) @ paranoia1715 Views
bearbeitet von Hannes, Sonntag, 15.01.2023, 23:11

https://www.youtube.com/watch?v=54daqNraMxE

ca bei 10:47

Danke, ja. So ist es: Bei Minute Zehn kommt ein Hinweis, dass Musk sein Sat-System zur Verfügung stellt für den Krieg gegen uns.

Ja gegen "uns". Denn schon im letzten Frühjahr schrieb ich: Es ginge in diesem Krieg (der nächsten Jahre, war mir auch damals schon klar), mittels NATO und EU um Schwächung, zuerst einmal gegen Europa und auch die Russen. Das Territorium der Ukraine ist nur das erste sichtbare Schlachtfeld. Vermutlich kommt da mehr. Ich habe meine Meinung nicht geändert, seit nun bald einem Jahr.

Später im von Dir verlinkten Video wird die Rolle der westlichen Geheimdienste benannt, alles richtig, weiter habe ich es mir nicht angesehen, da offenbar mir nichts Neues. Solches Englisch verstehe ich übrigens leicht.

Was ich meinte, mit meinem Beitrag, war, nicht die bekannte Nutzung von Starlink im Krieg, sondern die von @ikonoklast zu Recht benannte Gefahr des "Internetaufall durch False Flag". Das größere Bild.

Das, als ein Bestandteil der großen Planung, nämlich, Ausfall der Kommunikation global. Und ich schrieb, dass der hier in diesem Zshg. von Musk auf Twitter benannte Ersatz "Starlink" (für das Internet) keiner wäre, und warum nicht.

Und noch mal: "ich glaube, KKK ist aus einem Guss, also Klima Karola Krieg". GROSZER PLAN!

Zu meiner Bemerkung "Feminismus" noch eine vertiefende Erläuterung:

Ich verlinkte vorhin in meinem Text, Auszug:

"Ich halte fest: Die Bevorzugung des einen Geschlechts vor dem anderen Geschlecht ist die Benachteiligung des anderen Geschlechts. Es ist unter der Maßgabe der "Gleichberechtigung der Geschlechter" unlogisch und sexistisch ist es sowieso. Warum also das?! Es muss ein höherer Plan dahinterstecken, ich sage hier seit Jahren, ein "GROSZER PLAN". Ad hoc ein Link dazu als Beweis/Indiz, denn es liegt massenhaft offen vor unserer Nase! Jeder kann es nachvollziehen! https://www.srf.ch/news/wirtschaft/debatte-um-gleichberechtigung-wef-praesident-schwab-... Wer da noch immer verneint, dass da eine globale Planung und Agenda dahintersteckt ..."

Aus dem Link in meinem Zitat:
"
Bei der Besetzung der «Co-Chairs», der Ko-Leiter des Forums, hat sich Schwab deswegen entschieden, ein Zeichen zu setzen: alle sieben Positionen sind mit Frauen besetzt. Darunter sind einflussreiche Persönlichkeiten wie IWF-Direktorin Christine Lagarde oder Erna Solberg, Ministerpräsidentin Norwegens.

Ko-Leiterinnen des WEF 2018
Sharan Burrow Generalsekretärin Internationaler Gewerkschaftsbund IGB
Fabiola Gianotti Generaldirektorin Cern
Isabelle Kocher Konzernchefin Engie
Christine Lagarde Direktorin Internationaler Währungsfonds IWF
Ginni Rometty Konzernchefin IBM
Chetna Sinha Aktivistin und Frauenrechtlerin
Erna Solberg Ministerpräsidentin Norwegen
"

Erna Solberg ist nicht mehr Ministerpräsidentin von Norwegen. Vordergründig deshalb rausgeflogen (worden?), weil sie Party gemacht hatte während Karola. Das ist m. E. nix Schlimmes, erst Mal.

Aaaber.

Ich glaube, weil Norwegen in die NATO sollte? War das der Grund, warum die Party öffentlich wurde?

Alle wichtigen Politiker müssen korrupt sein oder durch ihren Lebenswandel angreifbar sein. Sonst bekämen sie keine "Verantwortung" übertragen, zu unsicher. Da sonst Gefahr, dass sie Politik nach ihrem Gewissen machen könnten. Ist wie bei der Mafia, nix anderes, tut mir leid, so denke ich. Zumindest bei der "hohen Politik" ist das m. E. so.

Nun ist diese junge Dame dran, angeblich so hübsch wie unsere Frau Baerbock? Sagt man. Wenns hilft ...
[[ironie]]

[image]
https://de.wikipedia.org/wiki/Sanna_Marin
Quelle: Wikipedia

Da muss man gar nicht lange suchen, alles vor unserer Nase:

"Am 12. Mai 2022, elf Wochen nachdem die Streitkräfte Russlands auf Befehl des Staatspräsidenten Putin ihren Überfall auf die Ukraine begonnen hatten, befürworteten der finnische Präsident Niinistö und Ministerpräsidentin Marin in einer gemeinsamen Erklärung einen unverzüglichen NATO-Beitritt Finnlands."

Quelle: Wikipedia

So geht "feministische Außenpolitik", gelle Frau Baerbock?

Und das eskaliert, glaube nicht, dass die Panzerbesatzungen der Leos zukünftig schwangere Frauen sein werden, das wäre nicht feministisch, da müssen Männer ran.
[[kotz]]

Zynische Grüße.

H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung