Neues vom Grünen gewölbe

JJB, Dresden, Donnerstag, 24.11.2022, 09:11 (vor 2 Tagen) @ DT2507 Views

zu DT: die Stange vorm Fenster war halt dem Denkmalschutz geschuldet. Es war ein altes schmiedeeisernes Gitter...

von mir nicht überprüfte Meldung, wird ja eh wenn übe3rhaupt nur als trockene Randnotiz auf Seite 26 erscheinen...

Der Museumsleitung vom Grünen gewölbe soll wohl von einem holländischen Kunsthändler das Diemantenkreuz abgeboten worden sein. Es sei bei ihm aufgetaucht und gegen einen kleinen Obolus von 40.000 wäre er bereit, es ihnen zu geben.
Drei Mann aus der Teppichetage fahren also nach Holland, treffen sich in einem Cafe und legen das Geld auf den Tisch. Der Holländer nimmt das Geld, sagt: wartet kurz, ich hole das Kunstwerk aus dem Auto- und verschwindet auf Nimmerwiedersehen.

Zerstörung unserer Kultur und unserer Erinnerungen ist halt ein wichtiger Baustein zu Kläuschens "Utpoia" (du wirst nichts besitzen, Kakerlaken mampfen, Deine Kritik streng zurückhalten und alle drei Monate eine Todesspritze abholen, sonst wirst Du nicht mehr ganz so glücklich sein....oder so ähnlich)

--
"das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde!" (Shakespeare, King Lear)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung