Goldschatz aus „Kelten Römer Museum“ in Manching geraubt – Hunderte Münzen im Wert von mehreren Millionen Euro (Updates)

Reffke, Mittwoch, 23.11.2022, 23:20 (vor 3 Tagen)3167 Views
bearbeitet von Reffke, Mittwoch, 23.11.2022, 23:50

Hallo allerseits,

Wie ist sowas nur móglich!? [[hae]]
Nach all den spektakulären Museumeinbrüchen, erwartet man doch einfach,
daß die Sicherheitsmaßnahmen inzwischen überprüft und up-to-date sind...
Der Goldschatz wurde erst 1999 gefunden!
Museum Kelten:
https://www.museum-manching.de/index.php?id=0,8
Goldschatz:
https://www.museum-manching.de/index.php?id=0,34

Pustekuchen! [[kotz]]

Unbekannte haben Dienstagfrüh den weltberühmten keltischen Goldschatz aus dem Museum in Manching gestohlen. Dabei gingen sie äußerst professionell vor.
...
Erstmeldung vom 22. November: Manching/München – Der Fall erinnert an den spektakulären Goldraub aus dem Berliner Bode-Museum 2017. Oder an den Juwelen-Raub aus dem Grünen Gewölbe in Dresden 2019. Unbekannte haben den keltischen Goldschatz aus dem „Kelten Römer Museum“ in Manching geraubt. Der Goldschatz lag im Boden eingelassen im Erdgeschoss des Museums unter einer dicken Glasscheibe. Diese wurde zerschlagen, bestätigte der Sprecher des Bayerischen Landeskriminalamtes, Fabian Puchelt, am Dienstagabend dem Münchner Merkur.

https://www.merkur.de/bayern/manching-oberbayern-millionenschwerer-goldschatz-aus-museu...

Unfaßbar!

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung