Welteroberungsphantastenphantasien

Mephistopheles, Datschiburg, Mittwoch, 23.11.2022, 08:04 (vor 4 Tagen) @ Weiner1446 Views
bearbeitet von Mephistopheles, Mittwoch, 23.11.2022, 08:27

Guten Abend!

Corbett hat eine dreiteilige Serie über den Vermögensverwalter. Zwei Teile sind bislang erschienen und liegen nun in deutscher Übersetzung vor:

https://uncutnews.ch/the-corbett-report-wie-blackrock-die-welt-eroberte-teil-1/

Das ist zunächst eine allgemeine Geschichte der Firma bis ins Jahr 2019, die hier auf dem Forum in Grundzügen wohl schon bekannt ist (kann also eigentlich übersprungen werden).

https://uncutnews.ch/the-corbett-report-wie-blackrock-die-welt-eroberte-teil-2/

Stalin war ein schlaues Kerlchen. Da muss ich doch als erstes fragen:
Wie viele Divisionen hat Blackrock zur Eroberung der Welt?

Hier wird eine Aktion von Larry Fink im August 2019 beschrieben, mit der der zweiteilige Geldkreislauf, den wir bislang kennen, durchbrochen wurde: Zentralbanken können jetzt direkt Geld in die Wirtschaft pumpen, wobei gewisse Zielvorgaben gesetzt und auch kontrolliert werden sollen.

Ein Link ist an sich kein Argument, sondern höchstens ein Beispiel zu einem Argument. Der Txt muss aus sich heraus verständlich sein, auch ohne den Link.

Da würde ich doch gerne wissen, wie das vor sich gehen soll, dass die Zentralbanken direkt Geld in die Wirtschaft pumpen. Das wäre immerhin ganz neu, wenn die Wirtschaft an Geld käme, ohne sich zu verschulden. Klingt wie die beste aller denkbaren Welten [[lach]], in der man durch Investitonen, also Geldausgeben, reich wird.
Nur eine kurze Frage: Wieso wirtschaftet die Wirtschaft dann überhaupt noch, wenn die Fed sowieso Geld in sie pumpt?


Teil 3 steht noch aus

Thematisch mit den beiden obigen Artikeln verbunden, nämlich die Zielvorgaben betreffend, ist die folgende Analyse:

https://uncutnews.ch/wie-der-blackrock-investmentfonds-die-globale-energiekrise-ausloeste/

Gibt es zu dem Beispiel vielleicht auch ein Argument?

Engdahl beschreibt hier, wie die Pläne von Larry Fink gemäß seinem Brief vom Januar 2020 aussehen: Going Green. Wer "nachhaltig" investiert, bekommt Geld ...

Tatsächlich hat man dann aber doch die Corona-Krise benutzt, um die erste Pumpwelle in die Wirtschaft hinein zu bringen - natürlich nicht in die Wirtschaft allgemein sondern in bestimmte Branchen hinein (Pharma und Gesundheitssystem sowie Überwachungs-IT, immer auch mit Blick auf Aktienkurse u.ä.).

Geld für Pharma und Gesundheitssystem und Überwachung ist Geldvernichtung.

Mir ist immer noch unklar, wie Pharma und Gesundheitssystem und Überwachung zu Geld kommen, ohne sich zu verschulden. Das geht auch aus deinem Text nicht hervor. Außerdem suche ich noch immer die Divisionen und die Navy bon Glackrock. Hat Blackrock auch Flugzeutgträger, die sie welktweit zum Einsatz bringen?


Die ersten Manöver in 2019 (Kürzung der Investitionen im CO2-Sektor), also noch vor der vollen Entfaltung von CORONA, haben aber bereits ausgereicht, um die Energiepreise in die Höhe zu treiben. Entspricht einer zweiten Erdölkrise wie in den 1970er Jahren, diesmal fließt aber ein deutlicher Teil der Gewinne direkt in amerikanische Kassen (vor allem aus Westeuropa heraus).

Investitionen sind keine Rendite. Seit wann geht es im Kapitalismus um Investitonen? Es scheint, due verwexelst das mit einem Ponzischeme.

Fink ist seit 2019 nun auch im Vorstand des WEF-Stiftungsrates. Im folgenden Video beleuchtet Wolff die Biographie von Schwab bzw. dessen Lebenswerk, das in der Koordination und Ausrichtung internationaler Politik besteht.

https://www.youtube.com/watch?v=vOtzJg7_yTA

Es fällt der Satz, dass Schwab aufgrund seiner Verbindungen den Ukrainekrieg hätte verhindern können (ist übertrieben und eigentlich falsch, aber in Bezug auf die Herstellung eines Gesprächskanals ist es sicher richtig gewesen). Ich spekuliere, dass Schwab das aber gar nicht gewollt hat, weil er wußte, dass die Sanktionenen gegen Russland (die kommen würden und bereits vor Beginn des Krieges angedacht worden waren) die Energiekostenkrise verschärfen würden.

Was hat das jetzt mit Blackrock zu tun? Außer natürlich mit der besten aller Welten, in der es nur noch um die Kosten geht und die Rendite total vernachlässigt werden kann. [[euklid]]


Die Mechanik des Resets besteht darin, uns u.a. die Energie abzudrehen bzw. zu verteueren. Das Chaos, das daraufhin sich entwickeln kann, wird man wahrscheinlich versuchen zu regulieren, indem ein kontrollierbares digitales Geld eingeführt wird (um auch beim Endverbraucher eine gewisse Steuerung zu haben, vor allem aber im Mittelstand bei der Kreditvergabe).

Im Chaos verschwinden alle Machtsysteme. Geniale Idee!

Ich glaube nicht, dass es funktionieren wird. Man hat dann aber immer noch die Option, den Krieg auszuweiten. Das muss nicht direkt in der Ukraine und anliegenden Ländern geschehen. Ich rechne jetzt erst einmal mit einem Ausbau der US-Kontrolle über Nordafrika und am Horn - um im Krisenfall den Chinesen den Zugang nach Europa erschweren zu können und um militärische Stützpunkte an der Südflanke Europas bzw. im Mittelmeerraum zu bekommen. Das Spiel, das gerade vorbereitet wird, ist ein ganz großes wieder ...

Ich glaube auch nicht, das es funktionieren wird. Ich glaube nicht einmal, dass die Planer so planen, wie du dir das vorstellst. [[freude]]

Das Lesen der verlinkten Artikel kostet Zeit, ein Video ohnehin, aber es handelt sich hier um wichtige Prozesse, so dass ich mich getraue, das hier beizutragen.

W.

Wenn die Argumente nicht im Text stehen, dann kann man sich die Links sparen. Ich habe noch immer nicht die Divisionen von Blackrock und deren Flugzeugträger gefunden. [[sauer]]

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung