Es wird in diesem Winter kein Blackout geben, auch Abschaltungen einiger Städte ist nur ein Narrativ ..

Mirko2, Samstag, 17.09.2022, 08:50 (vor 19 Tagen)7440 Views
bearbeitet von Mirko2, Samstag, 17.09.2022, 08:58

Eins ist klar, es gibt ein Mangel an Strom. Warum, dass sollte der eine oder andere Leser und viele hier im Forum wissen, deshalb gehe ich nicht weiter darauf ein. Warum ich der Meinung bin, dass es in diesem Jahr noch nicht so weit ist, ist der Grund:

Was wir europaweit sehen, ist schon einen Lastabwurf. Unternehmen stellen stellenweise ihre Produktion ein, gerade die Unternehmen mit einem hohen Energiebedarf geben reihenweise auf und neue Stromverträge gibt es zu sauteueren Neuverträge, wo es wirtschaftlich kein Sinn mehr macht, die Tore aufzusperren.
Der Kinderbuchautor hat sich doch selber verraten, wo er sagte: Vorübergehen ist noch keiner Insolvent, wenn er nichts verkauft. Die deutsche Regierung hat aus Coronazeit gelernt, wo sie mit ihrem Lockdown auch die Wirtschaft auf das nötige heruntergefahren hat und das wendet man jetzt aktuell wieder an.
Jetzt verteuert man halt die Energie (Sparzwang) um die Mangellage nicht zur Katastrophe kommen zulassen, den der Blackout wurde einige Regierungen in Europa zum fall bringen und das will man auf Teufel komm raus verhindern, weil der Fresstrog noch gut gefüllt ist und einige der Stifthalter vor Faulheit sich den Trog nicht selber füllen könnten und würden, denn Fettaugen schwimmen oben auf der Brühe.


Mein nächstes Narrativ ist: Energiesparferien


Ein schönes Wochenende ist das Forum


Mirko

--
Audiatur et altera pars


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung