stimmt, die Dinger sind unverkäuflich, weil

Manuel H., Montag, 09.05.2022, 13:45 (vor 17 Tagen) @ bulla1426 Views

Die Oligarchen werden den Weiterverkauf einfach nicht anerkennen und holen sich das Schiff vom frischgebackenen Besitzer zurück im Zweifel mit "Quittung" dass der erneute Eigentumsübergang "einverständlich" erfolgte.
Oder sie mieten es für einen symbolischen Euro pro Jahr, dann gibt es auch keinen Ärger mit dem Zoll wegen "falscher" Eigentümer und der frischgebackene Eigentümer darf die Kosten tragen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung