Da braucht es keine Dienste, auch der Vergleich mit Twitter ist unpassend

Odysseus, Sonntag, 10.10.2021, 10:54 (vor 14 Tagen) @ FOX-NEWS631 Views

Eine Lösung liegt im Markt für gebrauchte Karten und Smartphones und ist somit simpel, aber man muss eben etwas pragmatisch sein. Dazu noch einen Auskenner in Smartphone-Technik/Software, dann kann sich auch der größte Bedenkenträger etwas maßschneidern. Pragmatisch Suchmaschinen zum Thema nutzen, bringt ebenfalls eine schnelle Lösung.
Twitter braucht man nicht, was da viral geht, ist wenig später in T. verlinkt.
Gehört zudem zur Zensurtruppe.
Kurz: Die geringste Zensur ist auf T. (ja, gibt es seeeeehr selten). Deshalb völlig unverständlich, wenn man es in heutigen Zeiten nicht nutzt.
Schon das Geschrei der Politik bis hin nach Brüssel, doch nun endlich gegen T. vorzugehen, sollte Indiz und Ansporn genug sein, es zu nutzen.

Gruß Odysseus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.