Staatliche Gesundheit

Falkenauge, Freitag, 19.02.2021, 10:05 (vor 14 Tagen) @ helmut-11668 Views

Hallo helmut, der Medieneinheit liegt hier als primäres Problem zugrunde die heutige Einheit von Staat und massgebender Wissenschaft in Gestalt des staatlichen weisungsgebundenen RKI und Paul Ehrlich-Institutes z.B., sowie die Entscheidungsbefugnis der Politik über gesundheits-wissenschaftliche Fragen.
Ja, die gesamte Wissenschaft ist an staatlichen Hochschulen von der Politik abhängig.
Das ist das grundsätzliche Problem.
Wissenschaft kann nur frei sein, wenn sie in einem freien Geistesleben von Staat und Wirtschaft unabhängig ist und sich selbst verwaltet. Anders ändert sich an diesen korrupten Zuständen nichts. Das muss man sich erst mal als eine zwingende Notwendigkeit klar machen. Wie das zu organisieren und zu finanzieren sei, ist dann erst die nächste Frage, von der aber die Richtigkeit der ersten nicht abhängig ist.
Überlegungen dazu.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.