Natürlich ...

Falkenauge, Dienstag, 13.10.2020, 19:29 (vor 7 Tagen) @ Mephistopheles1181 Views

... so reagiert Mephisto: ironisch witzelnd, um nicht zu sagen sarkastisch über die tiefe menschliche Tragik hinweggehend, die in dieser Nachricht steckt.

Und auch zu sagen, wer sich so von der Angst gefangen nehmen lässt, handele irrational und sei selber schuld, wäre mitleidlos einfach.

Hier besteht eine große Schuld bei den staatsnahen Virologen wie Drosten und Wieler, den Politikern wie Merkel, Spahn, Söder sowie bei den Mainstremmedien, die von Anfang an gezielt Angst und Panik verbreiten und damit rechnen, dass viele seelisch schwache, autoritätsgläubige Untertanen das alles glauben, was im Namen der "Wissennschaft" und des Staates via Fernsehen gesagt wird.
In meinen Augen sind das Verbrecher.

In der Einsamkeit vieler alter Menschen, die sich nicht mit anderen Menschen austauschen und mutmachenden Zuspruch erhalten können, potenziert sich diese Angst ungeheuer. Die Menschen drehen sich damit wie in einer sich steigernden Schraubenlinie um sich selbst.
Ich habe es erlebt in der Nachbarschaft bei einer alten Witwe, die stets nur scheu, mit angsterfüllten Augen, großem Abstand und Maske vorbeiging. Ich sprach sie an, ließ sie sich aussprechen, widerlegte etliches, was sie aus dem Fernsehen anführte und machte ihr Mut. Am nächsten Tag bedankte sie sich noch mal bei mir und erzählte, dass sie zum ersten Mal seit langen wieder gut geschlafen habe.
Eine andere ältere Dame macht noch heute, wenn ich sie beim Spazierengehen sehe, stets ängstlich einen großen Bogen um jeden, der ihr begegnet, und schlägt sich sogar mit abgewendeten Gesicht in die Büsche, wenn sie meint, man komme ihr auf dem Weg zu nahe. Mit ihr zu sprechen, ist gar nicht möglich. Ich habe es versucht.

Man muss sich mit dem seelisch tief wirkenden Phänomen der Angst und der Panik mal etwas tiefgründiger befassen.

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2020/05/29/covid-1984-die-instrumentalisierung-de...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.