Damit wir uns nicht falsch verstehen, eine Ergänzung.

Hannes, Dienstag, 19.03.2024, 20:50 (vor 30 Tagen) @ Ikonoklast1713 Views
bearbeitet von Hannes, Dienstag, 19.03.2024, 20:59

zu dem Text hier hatte ich (nur wegen des - sagen wir mal "Hustens") ein Verständnisproblem, und ich habe nicht über die anderen Effekte dieser Gentherapie "Covid-Impfung" geschrieben.

...
Das liegt daran, dass sie alle geimpft haben, weil sie dumme, verantwortungslose Feiglinge sind. Sie haben das selbst gemacht. All dies begann, als ein republikanischer Immobilienmogul mit niedrigem IQ Präsident der Vereinigten Staaten wurde, seine Regierung diese Impfungen stark vorangetrieben hat und er diese Katastrophe weiterhin verteidigt. Das ist keine „konservativ-progressive“ Sache. Es geht darum, die Naturgesetze zu respektieren, anstatt sie zu verletzen.

Unter anderem habe ich hier wegen der Verunreinigungen mit DNA geschrieben (siehe der MDR-Fernsehbeitrag, Labor Magdeburg), über meine Empörung über die Untätigkeit von Behörden, Justiz.

Kürzlich wurde ja nachgewiesen, dass die Dreckproduktion mit Bakterien (Verfahren Numero Zwo, geprüft und zugelassen war Verfahren Numero Eins) Genveränderung in den Zellen vornimmt, ja klar, die Lipid-Nanopartikel sollen erfindungsgemäß ja genau das leisten, als Trojanisches Pferd Infos einschmuggeln.

Also ein weiteres Thema ist somit Krebs, ad hoc maschinell übersetzt soeben gelesen, aus dailysceptic.org

"Ärzte auf der ganzen Welt schlagen Alarm wegen einer steigenden Epidemie von jungen Menschen, bei denen seit der Pandemie Krebs diagnostiziert wurde, ohne offensichtliche Erklärung dafür, was dahinter steckt. The Mail hat die Geschichte.

Fast jeder Kontinent erlebt eine Zunahme verschiedener Krebsarten bei Menschen unter 50 Jahren, was besonders problematisch ist, da die Krankheit in späteren Stadien in dieser Bevölkerung gefangen wird, da die meisten Ärzte nicht darauf trainiert sind, bei jungen Menschen nach ihm zu suchen.

Die Unterschiede bei den Raten und Arten der Krankheit sind rätselhaft und haben einige dazu veranlasst, mehrjährige Forschungsprojekte zu starten, an denen Hunderttausende von Menschen aus der ganzen Welt beteiligt sein werden.

Weltweit hat Australien die höchste Anzahl an früh imont gezählten Krebsdiagnosen in der Welt gesehen, mit einer Rate von 135 pro 100.000 Menschen.

Das nahe gelegene Neuseeland hat mit 119 Fällen unter 50 Personen die zweithöchste Rate.

Aber während Brustkrebs die Top-Erkrankte in Australien ist, steht Darmkrebs an erster Stelle in seinem Nachbarn.

In Asien, Japan und Südkorea mag in der Nähe und ähnlich wirtschaftlich sein, aber sie haben unterschiedliche Raten von frühstehendem Dickdarmkrebs, der in Südkorea schneller annimmt.

Die Vereinigten Staaten liegen auf den sechsten Platz, mit 87 Fällen pro 100.000 Menschen unter 50 Jahren und Großbritannien nimmt den 28. Platz ein, mit 70,5 Fällen pro 100.000 Menschen.

Zu den am schnellsten zunehmenden Krebserkrankungen gehören Kehlkopf- und Prostatakrebs. Frühheratbasierte Krebserkrankungen mit der höchsten Sterblichkeit sind Tiere, Tracheal (Windrohr), Lunge, Magen und Dickdarm.

Experten spekulieren seit langem über die steigenden Fettleibigkeitsraten und früheren Krebs-Screenings könnten hinter dem Anstieg stehen, sowie fettreiche Diäten, Alkoholkonsum und Tabakkonsum.

Da Lebensstile, Gewohnheiten und Diäten von Land zu Land so stark variieren, glauben sie jetzt, dass diese Faktoren nicht vollständig für den Anstieg verantwortlich sind.

Daniel Huang, ein Hubschrauberarzt an der Nationalen Universität von Singapur, sagte gegenüber Nature: „Viele haben vermutet, dass Dinge wie Fettleibigkeit und Alkoholkonsum einige unserer Ergebnisse erklären könnten. Aber es sieht so aus, als bräust du einen tieferen Einblick in die Daten.“

Neuere Forscher haben begonnen, sich auf eine genetische Komponente für frühonenständigen Krebs zu konzentrieren. Einige haben herausgefunden, dass jüngere Menschen aggressivere Tumore entwickeln als ältere Patienten, die das Immunsystem einer Person besser unterdrücken können.

Der Pathologe Shuji Ogino von der Harvard Medical School und seine Kollegen haben auch eine geschwächte Immunantwort bei Menschen mit früh im Ansbeschungstumoren entdeckt.

Dennoch seien die Unterschiede jedoch subtil, sagte Ogino, und ein klarer Grund könne nicht ermittelt werden.

Laut dem Nachrichtenartikel in Nature stiegen die Raten einiger Krebsarten in einigen Ländern vor 2020 an. Zum Beispiel: „In den Vereinigten Staaten, wo die Daten zur Krebsinzidenz besonders rigoros sind, ist der Uteruskrebs seit Mitte der 1990er Jahre seit Mitte der 1990er Jahre bei Erwachsenen unter 50 Jahren um 2% gestiegen. Der frühe Brustkrebs stieg zwischen 2016 und 2019 um 3,8% pro Jahr.“

Die jüngsten Trends deuten jedoch auf einen Anstieg seit der Pandemie hin, von dem die Forscher glauben, dass er noch einige Jahre andauern wird:

Statistiken aus der ganzen Welt sind jetzt eindeutig: Die Raten von mehr als einem Dutzend Krebserkrankungen nehmen bei Erwachsenen unter 50 Jahren zu. Dieser Anstieg variiert von Land zu Land und Krebs bis hin zu Krebs, aber Modelle, die auf globalen Daten basieren, sagen voraus, dass die Zahl der früh im Ansverkehr erkrankten Krebsfälle zwischen 2019 und 2030 um etwa 30% zunehmen wird.
"

Es ist nicht viel, was an Krebs zunehmend sterben soll, nach der Grafik dort zu urteilen: https://dailysceptic.org/2024/03/15/doctors-sound-alarm-over-global-surge-in-cancers-am... Aber beunruhigend, denn wir müssen weit in die Zukunft denken, es ist ja eine Gentherapie gewesen (Wenn die Ursache nicht was anderes ist wie getaktete Kurzwelle von Handy und Co. zum Beispiel?). Die vorgenannten DNA-Verunreinigungen machen nicht "nur" bei den Gepiekten lange Zeit giftige "Spike-Produktion" wie die mRNA, sondern DNA ändern das Erbgut - für deren Kinder auch, Hoden, Eierstöcke nehmen DNA ja auch nachweislich auf.

LG

H.

PS: "Magdeburger Labor weist DNA-Dreck, verpackt in Lipidnanopartikeln der "Impf"stoffe nach, und diese Feiglinge der Wissenschaft und in den Gesundheitsbehörden wollen sich nicht damit beschäftigen (mVL)

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Mittwoch, 13.12.2023, 23:36 4799 Views"

https://dasgelbeforum.net/index.php?id=648054


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung