Nö. Er ist, wie insbesondere alle Führer der, noch unter verschiedenen Logos marschierenden, Einheitsfront-Parteien, zumindest meiner bescheidenen Meinung nach,

MausS, Sonntag, 11.02.2024, 14:35 (vor 16 Tagen) @ nereus1627 Views

ein, sich mittels seiner politischen Äußerungen und Absichten offen bekennender, glühender Anhänger der NS-Ideologie.

Dass man das, gerade bei dem in der Öffentlichkeit und den Medien immer aufdringlicher und krasser zelebrierten "Nie-wieder!"-Gekreische, nicht glauben mag, ist eine andere Sache.

Vor ziemlich genau einem Jahr schrieb ich hierzu:

"Die Sozialisten aller deutschen Parteien werden demnächst Herrn Hitler rehabilitieren"

und "Hitlers geistige Nachfahren nehmen langsam, aber stetig, richtig Fahrt auf."

Es tritt jetzt nur gänzlich offen zutage.

Und das nicht nur in "Deutschland": Biden, Netanjahu, Macron, Scholz, vdL, ...

Die Saat hat mächtig gestreut, ist wahrlich bunt aufgeblüht und prächtig gediehen.[[kotz]]

"Wüterich" erscheint mir da als eine wirklich stark verharmlosende Charakterisierung!

Freundlich grüßend

MausS

--
"Der Tod der Menschheit ist nicht nur ein denkbares Ereignis, wenn der Sozialismus triumphiert, sondern er stellt das Ziel des Sozialismus dar."
Igor Schafarewitsch, 1980


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung