Nein, dieser Krieg kommt von außen! Über die Medien und Leute wie Merkel wurden überall inkompetente Leute installiert.

Olivia, Samstag, 10.02.2024, 21:49 (vor 17 Tagen) @ Andree2637 Views
bearbeitet von Olivia, Samstag, 10.02.2024, 22:10

Alles Leute, die "parieren" oder denen es an Verstand mangelt, so wie Habeck, der sich ohne jegliche Wirtschaftskenntnisse und Erfahrungen zum "Wirtschaftsminister" einer Industrienation küren ließ. Die er dann folgerichtig mithilfe seiner "Berater" (im Ministerium sollen die zentralen Stellen alle neu besetzt worden sein..... sicherlich nicht auf "Habecks" Mist alleine gewachsen), den Standort ruinierte.

Man erinnere sich noch an die Greenpeace-Tante, die aus den USA importiert wurde und die dann in Baerbocks "Umfeld" installiert wurde. Genauso lief das ab, als die Amis die Ukraine übernahmen. Die importierten ihre eigenen Leute, gerne auch aus Kanada und bürgerten die ein. Der eine oder andere mag sich noch an die damaligen Diskussionen in der Presse erinnern.

Die Europäer versuchten, über die Europäische Union ein Gegengewicht zu den USA zu bilden. Das ging solange gut, bis die USA mithilfe der NGOs dort Einzug hielten. Die restliche Arbeit machte die Presse..... und Leute wie Merkel, die dann eine vdL an zentralen Stellen installiert..... Nur keine Fachkompetenz....

Die Frage, die sich stellt: Für WEN hat Merkel gearbeitet? Und für wen arbeiten die Grünen in D und im EU-Parlament.

Gegen Habeck läuft jetzt eine Anzeige. Er soll in die Destruktion von Nordstream 2 verwickelt gewesen sein. Ein Forist hat das entsprechende Video hier DGF verlinkt. Grüne Mandatsträger sollen sich öffentlich damit gebrüstet haben unter dem Beifall ihrer Genossen.

Dessen ganz ungeachtet ist Baerbock offenbar die einzige Politikerin in diesem Lande, die es wagt, die Gaza-Thematik als "humanitäre Katastrophe" zu bezeichnen. Für den Rest der Politiker und Schreiber ist das Morden dort ja keine Zeile wert.

Im Gegenteil, Tichy ergoß sich in Vorwürfen, dass das Geld, das Baerbock dorthin verschickt (eine der wenigen wirklich humanitären Handlungen) nur dazu genützt würde, neue Tunnel zu errichten. In Anbetracht der Tatsache, dass der Mann ja sonst einigermaßen gut informiert ist, frage ich mich inzwischen, wer ihn wohl finanziert und ob er dafür Loyalitäten zeigen muss.

Ein guter Teil der Tunnel soll aus Ur-Zeiten stammen, ein anderer Teil noch von den Israelis selbst (alle Militärs buddeln sich gerne in die Erde ein) und ein Teil stammt logischerweise von der Hamas. DAS sollte ihm doch eigentlich bekannt sein. Und das Morden dort dürfte ihm auch nicht entgangen sein. Wenn doch, kann er sich ja mal einige Videos von Scott Ritter etc. zu Gemüte führen. Soviel Englisch dürft er ja können. Gleiches gilt für Broder, der auch über alles reden und urteilen kann, aber die Balken im eigenen Auge nicht sehen und kommentieren möchte. Warum? Haben die Angst? Dann, so muss man sagen, ist Baerbock mutig! Und zumindest mutiger, als die ganzen "Schlaumeier", die sie kritisieren.

https://www.youtube.com/watch?v=ti3OHPRfxwg

Das hier ist der Grund, warum sich Baerbock äußerte:
https://www.youtube.com/watch?v=t7DUAm0qyRs
Wenigstens in dieser Hinsicht hat sie ein Gewissen.
Die "Strafe" folgte auf dem Fuß: Die Zeitungen sind voll von Baerbocks Großvater, der ein "überzeugter" Nazi gewesen sein soll. Warum schreiben die eigentlich nicht über Kläuschens Vorfahren. Die sollen sogar für die Nazis "produziert" haben und waren keine so kleinen Lichter wie der Opa von Baerbock.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung