Der Lukas also, und was kostet die Werbeminute bei Tucker

Brutus, Mittwoch, 07.02.2024, 12:57 (vor 20 Tagen) @ nereus2999 Views
bearbeitet von Brutus, Mittwoch, 07.02.2024, 13:27

Eine ganz persönliche Hilfe für unsereins gibt es ja schon seit sehr langer Zeit:
Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon.
Lukas Evangelium (Kap. 16, V. 13).

mfG
nereus

Den Lukas kannte ich gar nicht, danke für diese versenkenden Argumentationshilfe.

Allerdings gilt es umgekehrt nur für die Satanisten.

Denn die göttlichen können durchaus Win- Win realisieren.
Denn bei der Quote, die Tucker zu erwarten hat, dürfte die Werbeminute innerhalb des Interviews teurer sein, als beim WM Endspiel in der Halbzeitpause.

Es sei denn, was noch genialer wäre, Elon kriegt und nimmt sie. Dann wärs für "umme" und Lukas hat wieder Recht.

Denn wenn Du die Werbeminute kaufst, kriegste von den Altmedien wieder eins um die Ohren gehauen, also kann das nur Jemand, der hier schon ne Teflonschicht aufgetragen hat oder grundsätzlich stinkreich und immun gegen derlei Anbandelungen ist.

Wer fällt Euch dazu ein?

z.B.

Deutschlands Kohle
1. zuverlässig
2. zuverlässig
3. zuverlässig
Kohle aus Deutschlands Bergwerken
Meine Energiequelle,
fürs Leben gemacht!

(Die fettesten Flöze, wurden noch gar nicht angetastet!!!)

Denn bei der Gelegenheit noch den CO2 Irrsinn gleich mit zu beerdigen, passt wie Arsxxx auf Eimer!

Erklärung:
(zumal die Gegend der Flöze Zwickau/Oelsnitz, genau dort ist, wo die Leute gelangweilt da sind und wegen des kompletten Einbruchs der E-Auto Marktes (gestrige Meldung, dass allein fünf europäische Hersteller E-Auto Produktion stillegen oder zurückfahren) eh zu Hause sitzen.
Seit Monaten Kurzarbeit bei angeblich vollem Lohn und regen sich auf, dass sie zwischendurch doch mal arbeiten müssen.
Möglicherweise ein Trick um nicht bei der Bundesarbeitsagentur statistisch aufzutauchen. Allerdings sind 50% Beschäftigte dieser Elektro Totalschaden Luftnummer bei den umliegenden Zulieferern, dort merkt die Agentur durchaus schon, was los ist.

VW Zwickau, das ehemals effektivste Werk für normale Autos, weltweit, stellt wegen der Konzernumstellung nur noch E-Autos her. Also die Leute sind da, sitzen auf der Kohle könnten den Akkuschrott begraben, sofort weiterarbeiten und die Energieversorgung Deutschlands wäre wieder gesichert!

Und das übergeordnete Signal:

"Sämtliche ehemalige Elektroautobaubeschäftigte Deutschlands arbeiten heute alle wieder im Kohlebergwerk - da brauchste keine Argumentationshilfen mehr darüber hinaus!"

Das wars!

...und Putin hätte über den St. Nimmerleinstag hinaus, zuverlässige sichere in der Nähe befindliche Abnehmer hinsichtlich Benzin/Diesel.

Schopenhauer:
"Der Wandel allein ist das Beständige!"


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung