Es staubt im Turm zu Babylon.

nereus, Mittwoch, 07.02.2024, 08:13 (vor 20 Tagen) @ Dragonfly4347 Views

Mal abgesehen von aller Strippenzieherei und Kungelei innerhalb der Sphären der Macht. Es ist gut, wenn man darüber Bescheid weiß oder auch nur vermutet, darüber Bescheid zu wissen [[zigarre]] – ändern kann man es sowieso nicht.

Eine ganz persönliche Hilfe für unsereins gibt es ja schon seit sehr langer Zeit:
Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon.
Lukas Evangelium (Kap. 16, V. 13).

Nichtsdestoweniger macht sich eine gewisse Aufbruchsstimmung breit.
Julian Assange und Edward Snowden waren wichtig für die Aufklärung, aber leider zu früh dran.
Jetzt dürfte eine bessere Zeit für Informationen oder gar „Abdankung“ sein.

Und nach seiner „notwendigen“ Referenz in Südost-Polen wird Elon Musk auch Twitter als Reichweitenverstärker für das Interview freihalten.

Tucker Carlson hat etwas von Peter Hahne – komplexe Dinge kurz und verständlich für jedermanns Ohr und Verstand auf den Punkt zu bringen.
Carlson dürfte auch Oliver Stone kontaktiert haben, der den alten Haudegen im Kreml kennt.

Das die alten abgetakelte Diven (SPIEGEL & Co.) kotzen, war zu erwarten.
Lanz wird dazu wohl ne Sondersendung machen und Klamroth auch, um das Narrativ zu retten.
Wir sollten dennoch beobachten, wann es die ersten Absetzbewegungen aus der VIP Lounge geben wird.

Die schöne Helene, als Beispiel, wurde dabei ganz schlecht beraten.
Erst lange am Rande stehen und sich dabei dem Sog entziehen, das war clever.
Aber dann auf einen sicher entgleisenden Zug noch aufzuspringen, war das Dümmste was ihr und ihrem Team einfallen konnte.

Ich freue mich schon auf Tucker und Vlad. [[top]]

mfG
nereus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung