Nosferatu auch und die bulgarische Seherin und in der Apokalypse des Johannes soll es auch.... und wer weiß wo sonst noch....

Olivia, Dienstag, 07.03.2023, 13:41 (vor 447 Tagen) @ Albrecht4011 Views

Was sagen eigentlich die Scientologen dazu? Da hatten wir doch auch Jemanden, der sich auskannte? Weiß jemand Näheres über die christlichen Prophezeihungen dieser "Endzeit". Ich glaube, die Inder haben das auch regelmäßig in ihrer Religion. 2012 war ja wohl nichts, auch wenn das viele erwarteten. Ja, ich erinnere mich, eine buddhistische Nonne zitierte aus Texten, die davon sprachen, dass Maschinen aus Stahl vom Himmel fallen würden (jedenfalls hatte sie das so interpretiert).
Es soll ja auch eine weltbekannte Sekte geben, die sich ganz bewußt auf das "Armaggedon" vorbereitet.... und falls es nicht von alleine kommt, auch gerne nachhelfen wird.
Die Zeugen Johovas sollen sich ebenfalls Anfang des 20. Jahrhunderts auf einem Berg versammelt haben, weil sie das Ende der Welt erwarteten. War wohl auch etwas zu früh..... Selbst die damaligen Impfungen und die Spanische Grippe haben das nicht geschafft.

Im Mittelalter hatten die Flagellanten Hochkonjunktur, wenn die Zeiten schlecht waren.

Wir sollten aufpassen, dass wir nicht wieder bei den Hexenverbrennungen landen. Keine Angst, auch Männer können Hexen sein. Die Nachbarn wußten alle ganz genau, wer von diesen dämonischen Teufelskräften besessen war. Und die Kirche hat ihnen selbstverständlich und selbstlos geholfen, damit sie diese finsteren Kräfte wieder los wurden. Das Eigentum fand dann neue Besitzer.

Umberto Ecco hat es im "Das Pendel" auf den Punkt gebracht. Bis zum Schluß lesen..... erst da löst sich das Ganze auf.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung