Pfizer-Dokumente deuten auf „ein Verbrechen gegen die Menschheit von beispiellosem Ausmaß “

Falkenauge, Dienstag, 07.03.2023, 10:38 (vor 447 Tagen)6864 Views

Aufgrund der Klage eines Rechtsanwaltes musste durch Beschluss eines US-Gerichts der Pharma-Gigant Pfizer im Jahr 2022 eine Tranche von 55.000 Dokumenten über seine COVID-Impfstoffe freigeben, viele davon Tausende von Seiten lang. Die US-Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde (FDA) hatte noch, vergeblich, beantragt, dass diese Dokumente 75 Jahre lang geheim bleiben sollen. Ein Team um Dr. Naomi Wolf hat diese Dokumente mit Hilfe von über 3.500 Fachleuten ausgewertet und die Ergebnisse in 50 Berichten als E-Book veröffentlicht, aus denen hervorgeht, dass Pfizer bereits vor der Markteinführung über das beträchtliche Ausmaß an schweren Nebenwirkungen und Todesfällen voll informiert war.

Diplom-Ökonom Jörg Bröking hat eine Zusammenfassung von 16 kritischen Ergebnissen, wie sie auch in den Pfizer-Dokumenten steht, sowie Einleitung und Vorwort von Naomi Wolf zu dem E-Book übersetzt:

Kurz-Information zum Schnell-Einstieg

Einleitung

zur Amazon Kindle Version von:

War Room/DailyClout
Pfizer Documents Analysis Reports
Find Out What Pfizer, FDA Tried to Conceal

Das Buch Pfizer Documents Analysis Reports enthält 50 Berichte, die zwischen März und Dezember 2022 von einem Team aus hochqualifizierten Freiwilligen verfasst wurden [].
Diese Berichte basieren auf den Primärquellen. Das sind zunächst die Pfizer-Dokumente, die nach gerichtlicher Anordnung von der U.S. Food and Drug Administration (FDA) freigegeben wurden, und außerdem weitere wichtige medizinische Studien und Literaturbeiträge, die sich auf den experimentellen, gen-therapeutischen mRNA-COVID-Impfstoff von Pfizer beziehen.
Diese wichtigen Dokumente wurden von den Mainstream-Medien ignoriert.
Bis heute hat jedoch niemand die Richtigkeit der Berichte in Frage gestellt.
Jetzt sind die Pfizer Berichte aus 2022 zum ersten Mal in Buchform erhältlich.

Dr. Naomi R. Wolf
January 21, 2023


Aus dem Vorwort von Naomi Wolf

(…)
Wir von DailyClout.io, eine Website, die sich bürgerschaftlicher Transparenz widmet, hatten erkannt, dass es unmöglich war, diese Dokumente mit den üblichen Verfahren des Journalismus zu verarbeiten. Ein Grund dafür war der schiere Umfang der Dokumente. Ein weiterer Grund war, dass die Dokumente für Wissenschaftler in der medizinischen Forschung geschrieben sind, in einer Terminologie, die zunächst nur die Spezialisten wirklich verstehen oder erklären können.

Wir haben deshalb einen Aufruf an freiwillige Helfer, Experten aus diesen Fachgebieten, veröffentlicht. (…)
Auf unseren Ruf nach Unterstützung antworteten zunächst 2000, dann 2500 und schließlich 3500 Freiwillige. Viele davon sind Experten auf ihrem Gebiet, u.a. Biostatistiker, Labor-Ärzte, Pathologen, Anästhesisten, Sportmediziner, Kardiologen, Wissenschaftler in der Forschung, und andere. Viele anständige, hochqualifizierte Menschen boten sich somit an, die schwierigen, technischen Dokumente durchzuarbeiten - pro bono, als Dienst an der Menschheit (und aus Achtung vor ihrem eigenen lebenslangen Engagement für echte Wissenschaft, echte Medizin und die Wahrheit generell). Viele von ihnen sind nicht nur publizierte, von Peers begutachtete, akademische Autoren. Einige von ihnen sind sogar selbst Peer-Gutachter.

Wenn sich eine derart angesehene Gruppe aus Medizinern und Wissenschaftlern an die Arbeit macht, konnte die Interpretation der Dokumente niemals als "grenzwertig", subjektiv oder Werk von "Verschwörungstheoretikern" diskreditiert werden.
Natürlich, nun so ein Projekt zu leiten, bei dem 3500 Spezialisten aus der ganzen Welt, virtuell zusammenarbeiten sollen, um ein derart umfangreiches Material zu entpacken, und darüber Berichte zu verfassen, erschien für Normalsterbliche nahezu unmöglich.
Anfangs wussten wir tatsächlich nicht, wie wir die Tausenden von freiwilligen Spezialisten, organisieren sollten.

Hier kommt Amy Kelly ins Spiel. Sie ist auch eine Heldin dieser Geschichte; eine talentierte Projektmanagerin und jetzt COO von DailyClout. Sie verfügt über ausgewiesene Erfahrung in komplexen Organisationsprojekten aus verschiedenen Bereichen. Frau Kelly schaffte es scheinbar mühelos, die freiwilligen Experten in sechs Arbeitsteams mit Untergruppen zu organisieren. Unter ihrer bemerkenswerten Leitung begannen Tausende von Spezialisten, rund um den Globus, miteinander zu kommunizieren, ihre Erkenntnisse auszutauschen, und ihre Berichte zu entwerfen.

Ich habe die Freiwilligen trainiert, für ein allgemeines Publikum zu schreiben. Und ich habe unsere DailyClout-Redakteure darin geschult, aus der dichten Mediziner-Sprache, die die extrem wichtigen Erkenntnisse enthielt, Berichte zu verfassen, die allgemein und unabhängig vom Bildungsniveau verständlich sind.
Für uns alle, vor allem aber für die Freiwilligen und Frau Kelly, bestand das nächste Jahr in der Herkules-Arbeit, das Material, bei dem eines der mächtigsten Unternehmen der Welt darauf vertraut hatte, dass es nie veröffentlicht wird, auf fünfzig verständliche Berichte, unter einer gemeinsamen Schlagzeile, zu komprimieren.
Diese Berichte halten Sie nun in Händen.

Sie werden sehen, dass die 50 Berichte ein möglicherweise massives Verbrechen gegen die Menschheit dokumentieren.
Sie werden sehen, dass Pfizer, wie es scheint, wusste, dass die mRNA-Impfstoffe gar nicht funktionierten.
Sie werden sehen, dass sich die Inhaltsstoffe der mRNA-Injektionen, inklusive der Lipid-Nanopartikel (LNP), innerhalb weniger Tage im ganzen Körper verteilen, und sich in der Leber, den Nebennieren, der Milz und den Eierstöcken anreichern.
Sie werden sehen, dass Pfizer und die FDA wussten, dass die Injektionen die Herzen von Minderjährigen schädigten, und dass sie dennoch Monate warteten, bis sie die Öffentlichkeit informieren.
Sie werden sehen, dass Pfizer versuchte über 1.000 neue Mitarbeiter einzustellen, nur um die Flut von Meldungen über "adverse Ereignisse" zu bewältigen, die bei ihnen eingingen, und die sie erwartet hatten.
Sie werden sehen, dass 61 Menschen an Schlaganfall verstarben - die Hälfte der Schlaganfall-Nebenwirkungen gab es innerhalb weniger Tage nach der Injektion - und dass 5 Menschen an Leberschäden starben, wobei wiederum viele der Leberschäden kurz nach der Injektion auftraten.
Sie werden neurologische Ereignisse, kardiale Ereignisse, Schlaganfälle, Hirnblutungen, sowie Blut-, Lungen- und Beingerinnsel in großem Ausmaß sehen.
Sie werden sehen, dass Kopf-, Gelenk- und Muskelschmerzen als adverse Ereignisse weitestgehend verbreitet sind. Dennoch wurden diese von den Behörden nicht als routinemäßige Nebenwirkungswarnungen gemeldet.

Am meisten beunruhigend ist der erkennbare Rundum-Angriff auf die menschliche
Fortpflanzungsfähigkeit: Mit Schäden bezüglich der Spermienzahl, der Hoden, der Beweglichkeit der Spermien; Es gibt Schäden an Eierstöcken, bezüglich der Menstruationszyklen, der Plazenta.
Sie werden sehen, dass über 80 % der Schwangerschaften mit Spontan-Abort, Abortion oder Fehlgeburt endeten.
Sie werden sehen, dass 72 % der adversen Ereignisse, in einer Sektion der Dokumente, bei Frauen auftraten, und dass 16 % davon "reproduktive Störungen" waren, wie Pfizer selbst sagt.
Sie werden ein Dutzend oder mehr Bezeichnungen für die Zerstörung der Menstruationszyklen von erwachsenen und heranwachsenden Frauen finden.
Sie werden sehen, dass für Pfizer eine "Exposition" mit mRNA-Impfstoff bedeutete: Hautkontakt, Inhalation und sexueller Kontakt, insbesondere zum Zeitpunkt der Empfängnis.

Die Geschichte hat ihre Bewertung dessen, was Pfizer - und die FDA, die im Besitz all dieser Dokumente war - getan hat, noch nicht abgeschlossen. Wir stehen noch ganz am Anfang dieser Bewertung. Für mich steht allerdings fest, dass die Berichte, die von Spitzen-Experten und auf Grundlage der Primärquellen verfasst wurden, aufzeigen, dass wahrscheinlich ein Verbrechen gegen die Menschheit begangen wurde, das in seinem Ausmaß präzedenzlos ist.
(…)


16 Kritische Ergebnisse in der Zusammenfassung

Fortsetzung (wegen der Länge):

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2023/03/07/pfizer-dokumente-deuten-auf-ein-verbre...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung