Nacktes Elend (Nachbearbeitet, link eingefügt)

Rotti, Pampa, Montag, 21.11.2022, 19:19 (vor 8 Tagen) @ Ikonoklast3431 Views
bearbeitet von Rotti, Montag, 21.11.2022, 19:35

Servus Ikonoklast

Es gibt Bereiche, da wurden Fahrdienstleiter mit Impfdruck vertrieben, ......... die Quittung kommt jetzt mit fehlendem Personal. In meinem Bereich wurden wir eigentlich so gut wie gar nicht belästigt, wir mussten halt testen und das konnten wir zu Hause über das Handy machen (die DB hat die Kosten getragen). Letztendlich hing das von den direkten Vorgestzten ab.
Ich schätze mal, dass ca 30% des Personals nicht geimpft sind. Die müssen den Laden jetzt ziehen.

Dieses Jahr kam natürlich einiges zusammen. Im Frühjahr war ich selbst mit Kokolores infiziert und 10 Tage in Quarantäne. Wobei ich von meinen Diensteinteilern instruiert wurde, wie ich meine Lohnfortzahlung erhalten konnte (ungeimpft in Quarantäne wird ja eigentlich mit Streichung der Lohnfortzahlung bestraft). Zu meiner Überraschung hat mich auch die freundliche Dame aus dem Gesundheitsamt beraten. [[top]] [[la-ola]]
Gerade die Monate März-Juni waren durch extrem hohe Infektionen (Quarantäne) geprägt.
Das Neun Euro Ticket hat dann Allen den letzten Nerv gezogen.
Über die marode Infrastruktur brauchen wir gar nicht zu reden. [[trost]]

Jetzt eine persönliche Einschätzung, die Genbehandelten entwickeln ein diffuses Krankheitsgeschehen, mit regelmäßigen Krankschreibungen.
[[hae]] (Impf-AIDS?)
Der Winter wird spannend auch aufgrund der 19 Grad Regelung am Arbeitsplatz, die die Arbeitsmoral natürlich nicht gerade fördert.
Sollten auch noch rollierende Stromabschaltungen kommen, steht der gesamte ÖPNV.
Wir haben hier auch täglich Zugausfälle wegen hohen Krankenständen.

M.f.G.
Rotti

Nachtrag:
https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/zugausfall-bahnverkehr-stellwerke-probleme-10...

--
Ich esse und trinke, also bin ich.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung