"Ständige Publikumskonferenz" hieß der Laden...

HW71, Mittwoch, 24.11.2021, 11:34 (vor 9 Tagen) @ Manuel H.115 Views

Hi Manuel,

ja - das alles sehe ich ähnlich wie Du... Ich denke, auch den ÖR sind Grenzen gesetzt - und die wurden bei diesem "Kommentar" (für mich) deutlich überschritten. Das sieht wohl auch die "Ständige Publikumskonferenz" so:

https://publikumskonferenz.de/forum/viewtopic.php?f=30&t=3299

So hieß der Verein nämlich, den ich in meinem vorangegangenen Post gesucht hatte. In dem oben verlinkten Post ist die eingereichte Programmbeschwerde im Wortlaut zu lesen.

Zitate daraus:

"
...Im beanstandeten, stark wertenden, Kommentar wurde der Rubikon eindeutig überschritten. Auch Kommentare haben laut der Rundfunkstaatsverträge dem Gebot journalistischer Fairness zu entsprechen und sollten nicht dazu geeignet sein, den öffentlichen Frieden zu stören, indem öffentlich zum Hass gegen eine Bevölkerungsgruppe aufgestachelt, zu Willkürmaßnahmen aufgefordert, oder die Menschenwürde anderer dadurch angegriffen wird, indem sie beschimpft, böswillig verächtlich gemacht oder gar verleumdet werden. Frühaufs Kommentar schrammt haarscharf am strafbewehrten Delikt „Volksverhetzung“.

Frau Frühauf behauptet in ihrem Kommentar komplett belegfrei, dass „die Ungeimpften“ Schuld am künftigen Lockdown, an Einschränkungen in der Weihnachtszeit, an Erschöpfung und Überlastung der Gesundheitsdienstleister, an der Existenzangst von Gastronomen und Ladenbesitzern und an den wohl „tausenden Opfern dieser Corona-Welle“ trügen. Die Mörder sind unter uns?
..."

Es dürfte zwar so ausgehen, wie als Einleitung zur Programmbeschwerde beschrieben, nämlich:

"„Kommentare, gerne auch überspitzt, geben die eigene Meinung der Verfasser wieder und sind vom Recht auf Meinungsfreiheit gedeckt“ werden Sie oder die Programmverantwortlichen erwidern und eine Beschwerde gegen den Wortbeitrag Ihrer Kollegin ablehnen."

Aber wie Du schon sehr richtig anmerkst:

"Hätte die Moderatorin den gleichen Text gegen Muslime oder Transgender gerichtet, wären ihr und den Vorgesetzten schwere Konsequenzen sicher." [[top]]

Die Antwort wird im gleichen Thread gepostet...

LG, H.W.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.