Tipp!

Arbeiter, Sonntag, 21.11.2021, 23:39 (vor 12 Tagen) @ Plancius1536 Views

Seiner Frau geht es ähnlich auf ihrer Arbeitsstelle. Sie sind schon beide fix und fertig mit den Nerven, sie können schon nicht mehr richtig schlafen. Die tägliche Ausgrenzung, Existenzängste, der Kredit drückt - gleichzeitig sieht man, dass sich fast all die anderen haben impfen lassen und bis jetzt nicht über gesundheitliche Probleme klagen. Sie werden wohl jetzt umfallen.

Dabei ist es doch so einfach. Ich finde einen gescheiten Arzt, jammere ein bißchen rum von wegen Burnout und mach erstmal eine Burnoutkarriere bis der Spuck vorbei ist. Ggf. lass ich mir kündigen, klage auf Wiedereinstellung, kassiere danach Arbeitslosengeld. Das Schmarotzertum wurde uns doch jahrzehntelang vorgeführt. Wieso sollte das nicht auch mal ein Ungeimpfter nutzen?

Übrigens glaube ich, dass die tatsächliche Impfquote mindestens 5% höher als die im Impfdashboard angegebene Quote. Fast alle Ü65 sind geimpft und auch in den Firmen sind die Ungeimpften nur eine kleine Minderheit.

Sie ist sicher deutlich höher, aber wenn sie echte Zahlen angeben würden, dann würde Ihnen die Legitimation für den ganzen Druck fehlen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.