3G am Arbeitsplatz wird ab kommender Woche viele Ungeimpfte brechen und zur Impfung führen

Plancius, Sonntag, 21.11.2021, 21:51 (vor 12 Tagen) @ stocksorcerer1461 Views

Einer meiner Nachbarn incl. seiner Frau sind bis zum jetzigen Zeitpunkt standhaft und aus persönlicher Abwägung ungeipmft.

Er arbeitet in einem lokalen Industriebetrieb, der in rollender Woche im 3-Schichtbetrieb 250 Leute beschäftigt. Fast die gesamte Belegschaft ist im Juni während der Arbeitszeit im Betrieb geimpft worden. Jede Abteilung ist hierzu abkommandiert worden und die Beschäftigten sind zum Teil aus Überzeugung, aber wohl eher aus Gründen des Gruppenzwangs und aus Angst vor Verlust des Arbeitsplatzes zum mobilen Impfkommando gegangen.

Zur Zeit sind noch 5 Beschäftigte im Betrieb nicht geimpft. Er sagt, er wird diesem Druck wohl nicht mehr standhalten, sowohl seitens des Vorgesetzten als auch der Kollegen. Die Ausgrenzung ist jetzt noch erträglich, aber kommende Woche wird mit 3G wohl eine Hexenjagd auf ihn und die anderen 4 Ungeimpften eröffnet.

Seiner Frau geht es ähnlich auf ihrer Arbeitsstelle. Sie sind schon beide fix und fertig mit den Nerven, sie können schon nicht mehr richtig schlafen. Die tägliche Ausgrenzung, Existenzängste, der Kredit drückt - gleichzeitig sieht man, dass sich fast all die anderen haben impfen lassen und bis jetzt nicht über gesundheitliche Probleme klagen. Sie werden wohl jetzt umfallen.

Übrigens glaube ich, dass die tatsächliche Impfquote mindestens 5% höher als die im Impfdashboard angegebene Quote. Fast alle Ü65 sind geimpft und auch in den Firmen sind die Ungeimpften nur eine kleine Minderheit.

Gruß Plancius

--
Der Königsweg zu neuen Erkenntnissen ist nach wie vor der gesunde Menschenverstand.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.