Die Erfahrung zeigt, daß Impfschäden relativ zeitnah zur Impfung auftreten

FOX-NEWS, fair and balanced, Freitag, 26.02.2021, 13:06 (vor 77 Tagen) @ b.o.bachter321 Views

Z.B. die Häufung von Narcolepsie bei Kindern in der Schweinegrippeimpfung.

Die Kohorte der jetzt geimpften hat immunologisch die gleichen Voraussetzungen wie die Testgruppe, welche schon vor 9 Monaten geimpft wurde. Bei Kindern könnte es aber zu Überraschungen kommen.

In UK gibt es große Datenbanken mit pseudonymisierten Patientendaten. Mittels Datamining wird da immer wieder erstaunliches zutagegefördert. U.a. z.B., daß AZ nach 2 Wochen nach Erstimpfung 94% Schutz bietet, Biontech/Pfizer 92% - aber keine Erkrankungen, die der Impfung zugeordnet werden können.

Mit jedem Tag, der verstreicht, wird der Faden dünner, an den sich die Impfgegner klammern.

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.