Es wird immer verrückter

helmut-1, Siebenbürgen, Dienstag, 23.02.2021, 15:45 (vor 213 Tagen) @ helmut-11312 Views

Es herrscht die Devise: Reim dich, oder ich fress dich. Das kannten wir schon als Kinder.

Da hab ich doch von der Doktorarbeit aus 2004 berichtet. So etwas Pöhses darf doch heute in der Zeit der Masken nicht im Raum stehen bleiben. Also muss man das gleich neutralisieren.

Hat man probiert, aber doch nicht geschafft, obwohl man auf die Autorin eingewirkt hat:

https://www.presseportal.de/pm/133833/4587771

Man nötigte die Verfasserin zu dieser Aussage:

Die Deutsche Presse-Agentur sprach am 4. Mai 2020 mit der Autorin der Dissertation. Die heutige Unfallchirurgin Ulrike Butz sagte der dpa: "Man kann aus der Arbeit keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen ableiten. Das wäre unseriös."

Weiter unten schreibt man:

Mit jedem Atemzug komme wieder ausreichend frische, sauerstoffreiche Luft in die Lungen, sagt zum Beispiel der Sprecher des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte, Jakob Maske

Aber nirgends wird der Oxigenwert angesprochen, der bei Kindern mit Maske öfters auf 90 zurückfällt. Dazu eine frühere Aussage:

Die Sauerstoffsättigung des Blutes liegt im Normalbereich zwischen 94 bis 98 Prozent. Bei einem geringeren Wert spricht man von Sauerstoffmangel im Blut (Hypoxämie).04.10.2018

Auch diese Zahl hat man seit der Zeit der Masken vergewaltigt.

Ehrlich gesagt, mich kotzt diese Lügerei einfach nur mehr an.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.