So ist es, CalBaer. (mT)

DT, Freitag, 22.01.2021, 20:04 (vor 36 Tagen) @ CalBaer1141 Views

Die Opioidkrise zeigt es. Die Tablettenabhängigkeit zeigt es. USA ist der größte Markt für Kokain aus Kolumbien, Meth aus Mexico, etc.

Meine damalige Ami-Freundin hatte während des Studiums in ihrem Badezimmerschrank eine Krankenhauspackung mit Advil stehen. Ich glaube, 500 oder 1000 Stück waren da drin.

Als ich zum ersten Mal sah, daß sie sich morgens 6 (!) Stück einwarf, hab ich erstaunt nachgefragt.

Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich in meinem ganzen Leben gerade einmal 2 Schmerztabletten genommen, und zwar, nachdem mir gleichzeitig alle 4 Weisheitszähne rausoperiert wurden. Als ich aus der Narkose erwachte und die Wirkung nachlies und ich aussah wie ein Hamster, die eine, und am Tag drauf die Zweite. Das wars.

Als Antwort bekam ich von ihr: "Just in case". Erstauntes Nachfragen führte dann zur Antwort: "We are in America here. We are a drug society."

https://www.statista.com/statistics/303412/leading-us-over-the-counter-brands-for-pain-...

Sie erzählte mir, daß ihre Mum auch abhängig wäre. "She is addicted to over-the-counter uppers and downers". Morgens Amphetamin zum Hochkommen, abends Valium zum Runterkommen. Valium kannte ich bis dahin nur aus dem Biologiebuch als starke Droge. In den USA war das "over the counter".

Ich hatte bis zu dem Zeitpunkt noch kaum Kaffee getrunken, praktisch nie Cola, und habe bis heute noch nie an einer Zigarette gezogen und trinke NULL Alkohol, seit meiner Kindheit. What a difference!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.