Was mir bislang niemand erklären konnte...

Skeptiker, Dienstag, 12.01.2021, 17:01 (vor 8 Tagen) @ nereus2604 Views

Moin nereus,

Von Deutschland aus gelangten die Daten in die amerikanische Botschaft in Rom, wo sie von britischen Agenten manipuliert wurden: Auch deshalb könnte die Regierung von Boris Johnson von dem Skandal überrollt werden. Letzter Schritt: Die (manipulierten) Daten wurden über einen verschlüsselten Militärsatelliten der Firma Leonardo, der streng von der italienischen Regierung kontrolliert wird, in die Dominion-Wahlmaschinen, also die amerikanischen Wahllokale, zurückgespielt.

Es gab bei den Wahlen einen einzigen Wahlzettel, auf dem der Präsident, der Abgeordnete zum Repräsentantenhaus und, zum Teil auch der Senator neu gewählt wurde.

Wieso wird dann immer nur von der Fälschung bei der Wahl zum Präsidenten gesprochen?

https://twitter.com/CNN/status/1346226167787958272

Die neu gewählte Abgeordnete Marjorie Taylor Greene aus Georgia, eine überzeugte Trump-Anhängerin, sagt, die "Wahlen des Staates sollten dezertifiziert werden".
Auf die Frage, ob dies auch für ihre Wahl im selben Wahlgang zutrifft, sagte sie: "Wir sprechen nur über die Wahl zum Präsidenten."

[[hae]] [[hüpf]]

Dieser ominöser Wahlfälschungs-Algorithmus ist also in der Lage auf ein und demselben Wahlzettel, die Wahl zum Präsidenten zu beeinflussen, die Wahl zum Repräsentantenhaus und Senat aber nicht?

Und wenn doch, dann so exakt, dass in Georgia zwei Nachwahlen notwendig waren?

Die Nachwahlen in Georgia haben übrigens das gleiche Muster, erst Führung der republikanischen Kandidaten, dann das Aufholen des demokratischen Kandidaten mit Auszählung der Briefwahlzettel und dem Auszählung der großen Städte, in Georgia traditionell die Hochburg der Demokraten.

Wird denn auch behauptet, dass diese Nachwahlen verfälschen worden sind?

Ich finde dazu nichts entsprechendes.

Skeptiker


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.