Nö, wußte ich nicht.

nereus, Dienstag, 12.01.2021, 15:41 (vor 4 Tagen) @ XERXES2576 Views

Hallo XERXES!

Du bietest da einen interessanten Link.
Wir lesen:

Crawford schrieb, dass Peter Galiano, ein Boxer, der in den 1940er Jahren in eine Betrugsaffäre verwickelt war, 1947 Bundesagenten erzählte, dass D'Alesandro ein "ständiger Begleiter" des Bostoner Mafioso war. Als das FBI diese Assoziationen 1961 untersuchte, jedoch bevor D'Alesandro eine Ernennung durch den Präsidenten zum Bundesverhandlungsrat erhielt, sagte Galiano, dass seine Aussagen auf Gerüchten und Hörensagen beruhten und dass er sich nicht erinnern könne, woher er diese Informationen hatte:
Galiano war nicht die einzige Person, die D'Alesandro beschuldigte, Verbindungen zur Bostoner Mafia zu haben, aber diese Anschuldigungen wurden nie offiziell bestätigt und sie führten nie zu einer Anklage gegen D'Alesandro. Tatsächlich wurde D'Alesandro 1961 von Präsident John F. Kennedy trotz einer FBI-Untersuchung über diese angeblichen Verbindungen in das Federal Renegotiation Board berufen.

Gerichtsfest ist das freilich nicht.
Behaupten kann man viel, aber warum hat der Typ es erst in die Welt posaunt und später widerrufen bzw. verharmlost?
Zumal er ja nicht der Einzige war, der das behauptete.
In diesen Kreisen lebt es sich gefährlich und Zeuge sein oder zu werden, kann manchmal ins Verderben führen, wie es zahlreiche NSU-Zeugen erfahren mußten, die sich selbst verbrannten, überraschend schnell verstarben usw..
Kurzum, da scheint alles möglich.

Die erwähnten Vergewaltigungen stehen jedoch im Bericht des FBI.
Da es nur ein Scan ist, muß man den Scheiß abschreiben, daher nur in Kürze:

During the Summer of 1953, Mayor D'Alesandro’s son, Franklin Roosevelt D'Alesandro, aged twenty, was one of fourteen youths charged with having committed rape of perverted practices on two girls, aged eleven and thirteen, during July of that year. It was reported that Franklin Roosevelt D'Alesandro was the only one of twelve of those tried at that time who was successful in obtaining an acquittal.
Following this acquittal, a Baltimore, Maryland, Grand Jury indicted Franklin Roosevelt D'Alesandro on charges of having committed perjury in that he lied during the afore-mentioned trial on charges of rape. In addition, James H. Pollack, Baltimore City political boss, was reportedly also indicted on the charge of obstruction of justice in that he had attempted to influence testimony of several of the youthful defendants who had been tried with Franklin Roosevelt D'Alesandro.

Quelle: https://vault.fbi.gov/thomas-dalesandro-jr/thomas-d-alesandro-jr.-part-01-of-01/view

Ganz koscher ist der Pelosi-Laden also keinesfalls.
Inwiefern die Tochter Nancy da tiefer verwickelt ist, bleibt aber an dieser Stelle jedoch offen.

mfG
nereus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.