Mich bitte nicht mit Meph velwechsern!

Weiner, Mittwoch, 16.09.2020, 10:27 (vor 35 Tagen) @ Oblomow326 Views

Hi, werter Oblomow,

ich vermute, dass Du der (von mir natürlich ebenfalls sehr geschätzen) Nervensäge antworten wolltest.

Die 'großen Führer' sind ein echtes Spezialproblem. Das Komische ist, dass es für sie nicht genügt, übergroße Energien zu haben (Napoleon war ein Extrembeispiel in Bezug auf wenig Schlaf) oder über ausreichend Hirn zu verfügen (die ganze Palette von IQ, Gedächtnis etc.). Nein, sie müssen insbesonders fähig sein, soziale Kontakte herzustellen, zu halten und zu nutzen (Befehlsketten, Follower; Napoleon hat sich zehntausende Namen und Gesichter gemerkt, wie die Raben in Deinem Link, und konnte die dann alle persönlich anreden, was die dann als Ehre empfanden und sogleich für ihn eingenommen waren; Adenauer hat Witze gemacht; Kohl war ein Telefonierer etc.). Die so genannten 'Großen' sind also vor allem, wie von Dir richtig erkannt, Sozialgenies und Organisationsgenies. Jedoch liegt diese Eigenschaft nur teilweise in ihnen selbst, vielmehr handelt es sich um ein Resonanzphänomen. Die wirklich 'Großen' werden nur zu bestimmten Zeitpunkten in der Geschichte geboren, die sich zyklisch-mathematisch fassen lassen. Genauer gesagt, sie werden vielleicht häufiger geboren, aber nur in den entsprechenden geschichtlichen Resonanzsituationen können sie in soziale Kettenreaktionen eingebunden werden. Andernfalls bleiben sie Autisten ...

Tut mir leid, dass ich mich nur kurz und nur kryptisch ausdrücken kann. Habe aktuell drei Vorträge fürs kommende Wochenende vorzubereiten. Wenn jemand im/vom 'Gelben' mal ebenfalls so ein Wochenende organisieren will, bin ich gerne bereit, ein paar Stunden zu reden und Antwort zu stehen.

LG, Weiner


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.