Das ist eben wie bei Friedrich August Kekulé von Stradonitz

Mephistopheles, Datschiburg, Dienstag, 15.09.2020, 14:11 (vor 8 Tagen) @ Oblomow454 Views

"Die Geschichte lässt an diesem Ausgang keinerlei Zweifel aufkommen."

Oswald Spenglers Geschichtsmodell mit seinen morphologischen Eskapaden laesst daran keinen Zweifel aufkommen.

Bevor Friedrich August Kekulé nicht die gültige Strukturformel von Benzol gefunden hatte, waren alle Erklärungsversuche der Struktur von Benzol nur putzig und morphologische Eskapaden und es gab keine organische Chemie und August Kekulé war zwar Professor, aber kein von Stradonitz.

putzig Modelle und Analogien sind ja putzig, bleiben aber nur Erklaerungsversuche sagt mein sog. Ueberich oder Ich oder Es, weiß der Kuckuck.

Der Fortschritt ist eben eine Schnecke und noch nicht überall angekommen.

Uebrigens haette Dein kreativer und absolut anregender Ansatz, unsere Situation zu vergleichen mit dem Roemerreich niemals Musils Spott gefunden. Popanzien. Die ganze Geschichte ist durchzogen von Rueckbezuegen und Vergleichen und Inanspruchnahmen von Vorbildern. Propheten des Untergangs hat es ja auch wieder und wieder gegeben,

Das ist ein bisschen zu kurz gedacht. Oswald Spengler war in späterer Zeit gar nicht so glücklich über seinen Clickbait-Titel "Untergang des Aberndlandees" und hat lieber vom Ausgang des Abendlandes gesprochen. Das wäre auch sachgerechter gewesen bezgl. seines Zeithorizontes. Kulturen sind wie Arten der evolution. Sie entstehen kataklysmisch und verschwinden wieder, das Leben geht jedoch weiter.

mal schauen, welcher Gott demnach die Buehne betritt: KI oder Ausserirdisch?

Ciao
Oblomow

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.