Richtig, Mephistopheles, die Überschreitung des Rubikon beginnt. Ende der Langeweile!

Avicenna, Montag, 14.09.2020, 18:06 (vor 5 Tagen) @ Mephistopheles1500 Views

Richtig, Mephistopheles, die Überschreitung des Rubikon beginnt.

Man kann zu dem Eindruck gelangen, im Spiel seien jetzt Entscheidungen gefallen. Die Handlungsmöglichkeiten der Spieler verengen sich mit diesem Schritt vom Können zum entschlossenen Wollen. War das Handeln der Spieler bislang noch (in gewissem Umfange) realitatsorientiert, so wird es jetzt strikt realisierungsorientiert. Es wird zu beobachten sein, dass sich die Fokussierung von Denken und Wahrnehmung vieler Beteiligter verengen wird. Mit der Handlungsentscheidung wird nicht mehr hingesehen, wird nicht mehr hingehört, wenn die zu sehende oder hörende zu Realität das eigene entschlossene Wollen schwächen könnte. Jetzt beginnt eine neue Phase verschärften Selbstbetruges, ideologischen Tunnelblicks und politischen Fanatismus.

Mephistopheles verwies jüngst auf Erich Kästners Empfehlung, es gäbe nichts Gutes - außer man tut es.

Jetzt gehen wir, prognostiziere ich, tatenreichen Wochen entgegen. Der Umbruch der Welt, wie wir sie kannten, wird sich beschleunigen. Das Neue wird unsere Langeweile für lange Zeit beenden!

--
"Niemand ist mehr Sklave als der, der sich für frei hält, ohne es zu sein" (Johann Wolfgang von Goethe, 1809)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.