Kulturemtheorie

Nordlicht, Mittwoch, 16.09.2020, 00:34 (vor 2 Tagen) @ Weiner252 Views

PS: Ich habe für mich die Begriffe Kulturem und Kulturom geprägt, in Analogie zu Gen und Genom. Kann sein, dass Kulturwissenschaftler anderweitig auf dieselbe Idee gekommen sind.

Hallo Weiner,

der Begriff Kulturem wurde 1976 von dem spanischen Linguisten Fernando Poyatos geprägt (Wikipedia) und in den 1980er Jahren von der estnischen Sprachwissenschaftlerin Els Oksaar zur Kulturemtheorie weiterentwickelt (Wikipedia). Bei diesem Prozeß war ich quasi live zugegen, weil ich während dieser Zeit mein Hauptstudium bei Frau Oksaar absolviert und abgeschlossen habe. Ich habe damals allerdings stets nur mit einem halben Ohr zugehört, da mich Dependenzgrammatik (Wikipedia), Generative Transformationsgrammatik (Wikipedia) und "Computerlinguistik" weitaus stärker in ihren Bann zogen als die Theorien von Frau Professor.

Der Begriff Kulturom ist mir neu und m. W. auch kein Bestandteil der Oksaarschen Kulturemtheorie.

Beste Grüße,

Nordlicht

--
30 Jahre sind genug - Sezession jetzt!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.