Noch schwerer von Kapee wie ich, geht das überhaupt?

Tempranillo, Dienstag, 30.06.2020, 16:22 (vor 9 Tagen) @ nereus980 Views
bearbeitet von Tempranillo, Dienstag, 30.06.2020, 16:57

Dann wird an Stelle des Staates oder Landes auch von Nation gesprochen, einem Begriff der früher durchaus üblich war und synonym für Staat verstanden werden kann.
Der Staat wird dann durchaus öfters noch erwähnt.

Wo ist das Staatsvolk?

Artikel 8 Jeder hat Anspruch auf einen wirksamen Rechtsbehelf bei den zuständigen innerstaatlichen Gerichten gegen Handlungen, durch die seine ihm nach der Verfassung oder nach dem Gesetz zustehenden Grundrechte verletzt werden.

Jeder heißt jeder, also auch jeder unter Rechtsbruch hereinmigrierte Türke, Kurde, Nordafrikaner und Neger.

1. Jeder hat das Recht, an der Gestaltung der öffentlichen Angelegenheiten seines Landes unmittelbar oder durch frei gewählte Vertreter mitzuwirken.
2. Jeder hat das Recht auf gleichen Zugang zu öffentlichen Ämtern in seinem Lande. > > Ich kann hier weder Staatszersetzung noch Familienauflösung erkennen.
Das gibt der Text nicht her, egal von welchem Gremium der Inhalt auch immer erdacht wurde.

Manno! Die Falle liegt im *jeder*! Also jeder der 7,5 Milliarden Erdbewohner hat das Recht, über Deine und meine Angelegenheiten mitzubestimmen und die Sozialkassen auszuschmarotzen.

Ganz im Gegenteil!
Wenn dort steht .. Keine Bestimmung dieser Erklärung darf dahin ausgelegt werden, daß sie für einen Staat, eine Gruppe oder eine Person irgendein Recht begründet, eine Tätigkeit auszuüben oder eine Handlung zu begehen, welche die Beseitigung der in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten zum Ziel hat.

Welche Freiheit. Himmelherrgottnocheinmal, unter Berufung auf Reynoaurd habe ich schon zehn mal hier geschrieben, daß es sich um die DEMOKRATISCHEN RECHTE und FREIHEITEN handelt, also jene, uns wehrlos entrechten, erniedrigen, ausplündern und ausrotten zu lassen

... dann darf auch eine Gates-Stiftung, eine WHO oder irgendeine hochgradige Freimaurer-Gilde daran nicht rütteln.

Du siehst doch, daß sie's können und die UNO hinter sich haben. Völlig konsistent und konsequent im übrigen.

.. dann darf auch eine Gates-Stiftung, eine WHO oder irgendeine hochgradige Freimaurer-Gilde daran nicht rütteln.

Dann darf auch ein Churchill, Roosevelt, Eisenhower und Truman keine Flächenbombardements veranstalten, keine Kriegsgefangenen auf freiem Feld zu hunderttausenden krepieren lassen und keine zwei Atombomben auf Zivilisten werfen, weil das ja gegen Haager Landkriegsordnung und Genfer Konvention verstößt.

Was soll man noch schreiben, wenn jemand damit ankommt und behauptet, das darf nicht sein, was nachweislich der Fall ist, sich die Mächtigen seit Jahrzehnten herausnehmen und von allen widerspruchslos akzeptiert wird?

Schreib doch nächstesmal, es darf einfach nicht der Fall sein, daß ausgerechnet dann das Wetter schlecht ist, wenn Du Urlaub machst.

Ich bleibe da Erbsenzähler.

Mein Gott. Texte genau und unvoreingenommen zu lesen, auch zu fragen, was fehlt, nicht vorkommt, aber vorkommen müßte, und sie anschließend mit der WIRKLICHKEIT abzugleichen, nicht dem weltanschaulichen Mobiliar des eigenen Taka-Tuka-Landes, würde reichen.

Wenn Du schreibst: Menschenrechte gelten nur innerhalb des demokratisch-globalistischen Rahmens und der verpflichtet zu Staatenzerstörung, Kulturvernichtung und Völkermord.
Die Fußangel erschließt sich mir aus dem Text noch nicht, unabhängig davon, daß ich die von Dir genannten Vernichtungsorgien sehr wohl wahrnehme.

Vincent Reynouard erschließt sie sich sehr wohl, anderen auch, Hindi, Ryssen, Hillard und Soral. Mir geistlosem, unbefangenem Denken abgeneigten und wenige unterkomplexe Gedanken repetierenden legasthenischen Idioten ebenfalls, sogar ohne jede Anstrengung.

Dann haben wir es jedoch eher mit dem berühmten Feigenblatt zu tun, daß die wahren Absichten verschleiern helfen soll.

Über Feigenblätter müssen wir nicht streiten, diesen Satz akzeptiere ich natürlich und bitte für den etwas rauheren Ton dieses Beitrags um Verständnis. Aber manchmal ist es nicht leicht, Ruhe und Fassung zu bewahren.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.