Der Geist der Menschenrechte

Tempranillo, Dienstag, 30.06.2020, 15:38 (vor 9 Tagen) @ nereus942 Views

Hallo nereus,

Um welche Fußangel geht es da genau?

Art. 30 habe ich vorhin erwähnt. Es kommt aber noch etwas hinzu. In der Menschenrechtserklärung von 1948 kommen autochthone Völker nicht mehr vor. Nur Ausländer, Migranten und Asylanten werden erwähnt, denen gewisse Rechte zustehen.

Die größte und kaum wahrnehmbare Gemeinheit besteht jedoch in einer echt satanischen Hinterfotzigkeit, der Verknüpfung des Mensch-Seins mit einem Recht, das wie jedes Recht verwirkt oder entzogen werden kann.

Spätestens jetzt fühle ich den Geist alter religiöser Schriften, in denen sehr fein zwischen Mensch und Nicht-Mensch unterschieden wird.

Attention aux gouttelettes hat erkannt, welche Mentalität hinter Democracy, Liberation und Human Rights steht. Er kommentiert den Artikel über die Schließung von Dieudos Youtube-Kanal:

Erinnern wir uns auch daran, dass der ...piieeep...-ische Ilya Ehrenburg, letzlich unterstützt von diesem anderen berüchtigten Mann namens Churchill, das Ziel hatte, Deutschland dem Erdboden gleichzumachen und das gesamte deutsche Volk zu vernichten, es endgültig aus der Menschheit und der Geschichte auszulöschen - was damit viel weiter ging als die kriegerische Vergeltung gegen Hitler und die Regeln der Genfer Konvention erlaubten (die das Naziregime selbst unterzeichnet hat!).

Es gelang ihnen nicht, trotz der Tausenden von Bomben, die die Alliierten (- der Allianz, ein alttestamkentarischer Begriff) auf deutsche Städte warfen (wo Zivilisten dachten, dass der Krieg nur das Militär betreffen würde), und trotz der kurzen Sätze, die dieser ... Ilja Ehrenburg auf den Boden warf, um den Hass der Truppen zu schüren: "Tötet die Deutschen! Tötet sie alle!"

Goodrichs Buch "Hellstorm".

So sehr die Nazis Respekt und sogar Verständnis für den besetzten Feind hatten (siehe die vielen Dokumente der damaligen Zeit), so sehr waren die ..piieeep...-ischen, amerikanischen, englischen und russischen Führer in ihren Absichten und Handlungen rücksichtslos. Talmudische Rache ist total, ewig und keine Ausnahme!

Ilya Ehrenburg ... Churchill, das Ziel hatte, Deutschland dem Erdboden gleichzumachen und das gesamte deutsche Volk zu vernichten, es endgültig aus der Menschheit und der Geschichte auszulöschen - was damit viel weiter ging als die kriegerische Vergeltung gegen Hitler und die Regeln der Genfer Konvention erlaubten.

Dieses Vorhaben befand sich in nahtloser Übereinstimmung mit den Grundwerten der liberalkapitalistischen Demokratie und dem, was 1948 als UN-Menschenrechtsdeklaration veröffentlicht wurde.

Talmudische Rache ist total ...

Thorah und Talmud enthalten das wahre, hinter unendlichen Lügen- und Phrasenvorhängen verborgene Gesetz der Demokratie und Menschenrechte.

Diese Ansicht kann ich nicht sauber und noch weniger lückenlos herleiten, es gibt jedoch nicht wenige punktuelle Beobachtungen, vor allem eine krasse Übereinstimmung mit beobachtbaren Tatsachen, die nahelegen, von dieser Vermutung auszugehen, so lange es keine bessere gibt oder sie widerlegt wird.

Tempranillo

https://www.egaliteetreconciliation.fr/La-chaine-YouTube-de-Dieudonne-fermee-le-lobby-s...

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.