Kurze Einschätzung dazu:

Geminus, Hessen, Montag, 01.08.2022, 13:19 (vor 9 Tagen) @ nereus2414 Views

Hallo nereus,

ich lese diese Zusammenfassung nicht so, als würde der Autor den von ihm beschriebenen Öko-Faschismus gut heißen. Sein Aufruf z.B. zur Dezentralisierung ist das Gegenteil dessen, was unsere selbsternannten "Eliten" umtreibt.

Insgesamt enthält der Text für wache Geister nichts Neues und hat statt der Hauptursache (der sinkenden energetischen Ausbeute [EROEI]) den Fokus zu sehr auf dem Klimawandel (der natürlich stattfindet, aber von uns weder verursacht noch gebremst werden kann und dessen künftige Tendenz - ob wärmer oder kälter - auch niemand kennen kann). Aber mit "Degrow, Decentralise usw." liegt der Autor dennoch m.E. richtig. Sollten dadurch ein paar mehr Leute wach und aktiv* werden, wäre das vermutlich von Vorteil.

* mit aktiv meine ich natürlich NICHT die Freitagshüpfer und Straßenkleber, sondern Menschen, die lokale Gemeinschaften und Netzwerke bilden und sich möglichst viel Resilienz schaffen.

Gruß,
G.

--
---
wer nur einen Hammer hat, sieht überall nur Nägel


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung