Russland hauptsächlich an langfristigen Lieferverträgen interessiert

Ikonoklast, Federal Bananarepublic Of Germoney, Sonntag, 31.07.2022, 18:55 (vor 10 Tagen) @ nereus1352 Views

Putin hat auf irgendeinem seiner Treffen mal sinngemäß gesagt:

Russland ist hauptsächlich an langfristigen (Gas-)Lieferverträgen interessiert, dann für die Exploration und Erschließung von Gasfeldern muss massiv Knete in die Hand genommen werden (Vorfinanzierung). Deshalb liegt es nicht im Interesse Russlands kurzlaufende Lieferverträge abzuschließen, eher 4 Jahre Plus X...

Hier was beim Anti-Spiegel, leider finde ich die übersetzte Rede nicht mehr:
https://www.anti-spiegel.ru/2022/die-schizophrenie-der-eu-in-sachen-erdgas-und-green-deal/

Weitere damals eingeführte Reformen betrafen den Handel mit Gas. Da die europäischen Gasreserven schwinden und keine neuen Gasfelder in Europa mehr erschlossen werden, hat die EU-Kommission die Rahmenbedingungen geschaffen, um von langfristigen Lieferverträgen zum kurzfristigen Börsenhandel von Gas überzugehen. Langfristige Verträge sind für die Gasförderer wichtig, weil sie auf dieser Basis die hohen Kosten der Erschließung besser kalkulieren können.

____

Miller verglich das alte System mit dem neuen.
Bretton Woods = Geld-Ware-Geld-Preis
BRICS Version = Ware-Geld-Ware

Es muss dann eher heißen:

BRICS Version = Ware (ein Teil) - Geld - Langfristiger Vertrag - Kredit für russ. Unternehmen zur Exploration/Erschließung - (mehr) Ware - Geld (ausegmachter Preis lt. Vertrag)

oder so ähnlich. Aber da muss einer unserer Geldtheorie- oder Vorfinanzierungsspezialisten ran...

--
Grüße

Zum Foren-Freud geadelt [[top]]
---
Aktueller denn je:
"Höllensturz der Verdammten"
[image]


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung