Zur Kenntlichkeit entstellt: Nur so ein Angebot: Ich fahre am 16. August 1938 nach Zürich/Schweiz und einige Tage später wieder zurück

Mephistopheles, Datschiburg, Freitag, 29.07.2022, 19:12 (vor 15 Tagen) @ eesti1401 Views
bearbeitet von Mephistopheles, Freitag, 29.07.2022, 19:20

Wer irgendwelche Unterlagen in die Schweiz gebracht haben möchte, der kann sich rechtzeitig bei mir melden. Für die (Übersetzung: entfällt) Anerkennung mit Schweizer Beglaubigung (es werden üblicherweise nur Beglaubigungen anerkannt, die in der Schweiz erstellt wurden!), kann ich nicht 100%ig garantieren, ich habe nur kurz Zeit.
Aber die Abgabe von eventuellen Unterlagen bei der Zürcher Kantonbank kann ich tätigen auch eventuell notwendige kleine(!) Einzahlungen auf ein beliebiges Schweizer Bankkonto, wenn das für Bearbeitung notwendig ist und von Deutschland aus irgendwie nicht klappen will.

######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ########

Kann natürlich sein, dass ich mit meiner Assoziation völlig falsch liege; aber genau dieses Bild hat sich mir anhand deines Beitrags aufgedrängt.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung