Warnstufe 2 bedeutet, günstige Endkundenlieferverträge können außer Kraft gesetzt werden: GAS WIRD TEURER

Ötzi, Donnerstag, 23.06.2022, 10:28 (vor 13 Tagen) @ Joe681467 Views
bearbeitet von Ötzi, Donnerstag, 23.06.2022, 10:41

Meines Wissen bedeutet Warnstufe 2, dass alle Gasversorger bestehende Endkundenverträge außer Kraft setzen können, sofern sie nachweisen können, dass sie höhere Einkaufspreise haben, als mit den Endkunden vereinbart sind. Die Verträge als solche bleiben wohl in Kraft, aber die darin vereinbarten Preise können fristlos erhöht werden.

Sprich:
Wer noch laufende alte Verträge hat, für den wird es nun sehr bald teurer. Schade für mich, denn ich hätte bis Ende Februar'23 nur 7,4 ct/kwH zahlen müssen, hätte also relativ günstig fast den gesamten nächsten Winter weitergeheizt, denn beim "Frieren für den Frieden" mache ich nicht mit.

Allerdings könnten meine EON-Aktien von der Entscheidung profitieren. Im Kurs scheint das noch nicht eingepreist.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung