Wer immer nur am Schreibtisch sitzt, weiß nicht, wie hart Handarbeit ist. (mT)

DT, Mittwoch, 15.09.2021, 14:33 (vor 42 Tagen) @ Mephistopheles741 Views
bearbeitet von DT, Mittwoch, 15.09.2021, 14:52

Du hast noch nie auf einem Acker mit Deinen Händen gearbeitet und weißt nicht, daß JEDER Bauer, wenn er einen Traktor bekommen kann, diesen nutzt. Wenn es eben kein John Deere 6250 ist, dann aber ein alter kleiner Case IH 533 oder 423, das reicht schon.
Der braucht auch nicht soo viel Diesel und hat praktisch keine Elektronik. Diese Traktoren sind mehr oder weniger wartungsfrei (oder extrem wartungsarm) und laufen in den Dörfern auch noch heute seit mehr als 40 oder zT 50 Jahren.

Aber man kann mit ihm (mit einem kleinen 1-Schar oder 2-Schar Pflug pflügen, man kann mit ihm eggen, einsäen, und mit einem kleinen Vollernter vom Typ Claas Europa oder Columbus kann man dann ernten. Der Traktor kann einen kleinen 4-to Anhänger ziehen.

Landwirtschaft wie bei uns in den 1950er Jahren. Alles dies ist einfacher und kraftsparender als zu Pferdefuhrwerken zurück zu gehen.

Auch der Debitismus und Deine Mathematik werden keinen Bauer dazu zwingen, vor diese Ära zurück zu gehen, falls genügend Ersatzteile und Diesel vorhanden sind. Kostenfaktoren werden das nicht verursachen.

Dein Alter und Deine kurze Restlaufzeit bringen Deine Gedankenwelt anscheinend immer näher an Spengler dran.

DT


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.