Viel schlimmer, als Trump es hat ahnen können: China hat bereits übernommen

MausS, Mittwoch, 15.09.2021, 10:16 (vor 8 Tagen) @ DT1152 Views

und die Verräter in den eigenen Reihen fressen sich nun, ihre Gesinnung offen bekennend, aus ihrem Wirt heraus.

Die Deppen feiern einen Helden, der kleine, nichtinfantile Rest erkennt den Verrat und nennt die Verräter beim Namen.

Eine Hegemonialmacht "USA" existiert mithin nun auch offiziell nicht mehr.
Was noch bleibt, ist täuschen sollende Schauspielerei.

Ich will das damit nicht werten, ich stelle nur fest.

Der "amerikanische" Generalstab wurde somit erfolgreich "auf links gedreht", und die Verlagerung des globalen Machtzentrums schreitet unaufhaltsam voran.

Meine Prognose: die Chinesen werden sich damit innerhalb einer Generation (ca. 30 Jahre) grandios übernehmen - was bei 'den Amis' immerhin etwa drei Generationen dauerte.
Ihr Stern ist nämlich bereits jetzt im Sinken begriffen, weshalb auch die gegenwärtig äußerst hektischen Richtungswechsel ihrer Führung erfolgen.
Merke: durch zivilisatorischen Ablauf bedingte soziale Entwicklungen stechen wissenschaftlich-technisches und wirtschaftliches Blingbling. Erbarmungslos.

Im neuzeitlichen Altertum dauerten derartige Perioden noch hunderte Jahre, weiter davor gar Jahrtausende.

Endsiegkampf allerorten - damit bleibt zumindest spannend, wie es zur (absehbaren) Apokalypse kommt!

Uns allen dabei viel Spaß und das Beste wünschend

MausS

--
"Der Tod der Menschheit ist nicht nur ein denkbares Ereignis, wenn der Sozialismus triumphiert, sondern er stellt das Ziel des Sozialismus dar."
Igor Schafarewitsch, 1980


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.