Das ist in Rumänien ähnlich

helmut-1, Siebenbürgen, Freitag, 22.01.2021, 08:13 (vor 79 Tagen) @ FOX-NEWS958 Views

Deshalb habe ich den Leuten im rum. fb angeboten, dass ich (da ich ja zur sog. Risikogruppe aufgrund des Alters zähle) gerne anderen an meiner Stelle den Vortritt lasse. Das würde ich auch schriftlich geben, und es braucht mir auch keiner dafür zu danken.

Allerdings habe ich zwei Artikel im rum fb veröffentlicht:

1) den habe ich hier schon gebracht:
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?mode=entry&id=552732

2) Die Alternative dazu (übersetzt auf deutsch):

Wenn ich aber zur Verwendung dieser Impfung Bedenken habe, möchte ich auch eine Alternative aufzeigen. Ich betone ausdrücklich, dass die nachstehenden Beschreibungen MEINE persönlichen Methoden sind. Ich bin rechtlich nicht befugt, medizinische Ratschläge zu geben.

Mein "Rezept" besteht aus drei Pfeilern:

1) Sicherung und Optimierung der eigenen Immunabwehr des Körpers
2) Laufende regelmäßige Abtötung von Mikroben und Viren
3) Für den unwahrscheinlichen Fall einer tatsächlichen Erkrankung an Covid 19 eine Substanz, die das Virus mit Erfolg bekämpft
.....
Ad 1) Diese Aufstellung ist umfangreich, sie besteht aus vielen Einzelpunkten, die insgesamt ein komplettes Rezept ergeben. Daran arbeite ich noch und lasse meine Aufstellung abschließend von Fachleuten auf Vollständigkeit und Richtigkeit überprüfen. Ich werde diese Aufstellung zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen.

Ad 2) Ich habe mir aus Österreich aus der Apotheke ein Fläschchen (100 ml) Wundbenzin, also reines Benzin, gekauft. Das gab es auch früher in den Apotheken anderer Länder, wurde aber nach meinen Informationen zum Jahresende 2019 aus den Sortimenten entfernt.
Von diesem Fläschchen atme ich durch das eine und dann durch das andere Nasenloch einmal kräftig ein. Das mache ich ca. 2 x pro Woche, prophylaktisch. Das Benzol tötet die Mikroben/Viren, etc. im Respirationsbereich ab. Warum, kann ich nicht erklären, aber ein Molekularbiologe oder Toxikologe kann das sicher.

Es gibt umfangreiche Erfahrungen mit dieser Methode, zum Teil von Einzelpersonen, aber auch von ganzen Bevölkerungsgruppen (z.B. Aborigines), dazu gibt es auf der ganzen Welt keinen Tankwart, der an den Zapfsäulen arbeitet, der sich mit Covid 19 infiziert hat.

Ad 3) Für die ernsthafte Infektion mit Covid 19 gibt es eine Behandlung mit Chlordioxid. Dieses Mittel, in einer ganz bestimmten Form angewandt, hat weltweit gute Erfolge erzielt. In vielen Ländern Südamerikas wird das flächendeckend eingesetzt, auch mehrere Politiker haben das bei Infektion verwendet und diese innerhalb kurzer Zeit beendet (z.B. Trump).

Es ist eine reine Vorgabe der Politik, dass diese Substanz in den Regierungsmedien verteufelt wird. Man kann sie auch in Apotheken oder Drogerien nicht käuflich erwerben, obwohl das früher der Fall war. Aber man kann sie über das Internet beziehen. Wichtig ist, dass man genau die Anweisungen bezüglich der Konzentration sowie der Art und Häufigkeit der Einnahme beachtet, im andern Fall können Gesundheitsschäden eintreten.

Ich verfüge über eine sehr umfangreiche Abhandlung von Fachleuten über diese Substanz, in deutscher und englischer Sprache. Vom Umfang her ist das einer Dissertation gleichzusetzen.

Wen es interessiert, dem kann ich das gerne zusenden.

Mein Fazit:
Ich bezeichne es als ein Verbrechen am Volk, wenn Regierungen und die ihnen untergeordneten Medien derlei Informationen bewusst verschweigen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.