Zahnärzte waren ....

NST ⌂, Südthailand, Freitag, 22.05.2020, 12:57 (vor 185 Tagen) @ D-Marker1020 Views

Und ich werde auch keine Fragen beantworten von Dritten, die nie in der Hölle waren.

.... nie mein Problem. Ich habe bis heute nur eine Füllung - mit Kunststoff,die bekam ich mit Mitte 40. So um die 20 herum, musste ich mir alle 4 Weissheitszähne ziehen lassen, sonst hätten die alle anderen Zähne verschoben - wurde mir damals so erzählt und hab das auch machen lassen - alle auf einmal - tut nur einmal weh - bei einem Zahnarzt und Kieferchirurgen.

Bis auf alle paar Jahre Zahnstein entfernen war dann nichts mehr.

Dass es diesmal so eine extreme Entzündung gab - hat mit Sicherheit andere Ursachen. Das kann ich nicht erklären, denn es sind Prozesse, die ich so nur von mir kenne. So etwas erleben wahrscheinlich auch andere - aber Leute wie ich bilden keine Gesprächskreise, in so einem Fall. Ich vermute einmal, anderen die das auch kennen - quatschen auch nicht darüber.

Ich hatte das auch kurz beschrieben, alles fing an am kleinen rechte Zeh - mit einem Mückenstich. Erst mit dem Auge war ich sicher, dass ich in so einem Prozess stecke. Das absolut sinnvollste in so einem Prozess ist, die akuten Probleme zuerst in den Griff zu bekommen und zwar so schnell wie möglich. Gelingt es - muss, die Ursache angegangen werden. Sonst eskaliert es immer weiter .... Es muss nicht immer in Form von Gesundheitsstörungen sich manifestieren - das letzte Mal vor fast genau 10 Jahren hatte ich einen Unfall - ein Eisenträger fiel um - streifte meine Stirn und brach mir den rechten Oberarm.

Ich kurierte den Unfall aus - und kündigte darauf hin meinen sehr gut bezahlten Job in der Schweiz und ging nach Thailand zur Familie. Solche Dinge begleiten mich schon mein ganzes Leben hindurch. Wenn es so harmlos anfängt, wie der Mückenstich da mache ich mir noch keine Gedanken .... aber ich weiss inzwischen, wann es gefährlich wird.

Das sind meine persönlichen Wegweiser - und haben nichts mit der Form der Nahrung zu tun. Ich bin der Überzeugung, dass der Nahrungsaufnahme viel zu viel Bedeutung beigemessen wird - auf beiden Seiten der Extreme. Die Extreme - Industriefrass ..... die andere Seite nennen wir es naturbelassene Nahrung. Allerdings sollte man sich damit beschäftigen was die Nahrungsaufnahme mit uns macht, da bin ich ganz bei dir. Menschen die bei McDonald essen, verhalten sich anders als Menschen, die sich Essen aus dem eigenen Garten kochen. Trotzdem, nicht die Stoffe sind entscheidend, sondern der Prozess - Apfel - Verdauung - Ausscheidung ..... Alter, Krankheit, Tod -- so passt es zusammen.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.